Notrufnummern
Absetzen eines Notrufes
Rettungsgasse
Rauchmelder retten Leben
Brandklassen
Feuerlöscher
Handhabung Feuerlöscher
Verhalten bei Einsatzfahrzeugen
Was steckt hinter einer Freiwilligen Feuerwehr
Der Feuerwehrmann
Der Ab- und Zu- Feuerwehrmann
Gedanken eines Feuerwehrmannes
An die Schaulustigen
Die 10 Gebote für Feuerwehrfrauen
Tipps zur Pflege des Feuerwehrmannes
Archiv

Kirchenlandler Löschblatt´l 2016

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Ausgabe unseres beliebten "Kirchenlandler Löschblatt´l" (bereits Ausgabe 7).

Wir freuen uns, unseren Bewohnern von Kirchenlandl und natürlich allen Interessierten wieder einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr 2016 und unsere Tätigkeiten zu geben!

Wir danken für euer Interesse und freuen uns natürlich über positive Rückmeldungen!

>>weiter zum Kirchenlandler Löschblatt´l<< [2.173 KB]


 

Weihnachtsfeier 2016

Wie bereits zur Tradition, fand am letzten Sonntag vor Weihnachten die Weihnachtsfeier der FF Kirchenlandl bei der Jausenstation Feldbauer statt.
Hierbei gilt es: "DANKE" zu sagen an alle Kameraden, die unzählige freiwillige Stunden über das ganze Jahr leisten. Aber auch "DANKE" zu sagen, an die Angehörigen unserer Kameraden, die die Zeit für Übungen, Schulungen und Einsätze akzeptieren.
Aber auch ein weiterer Grund "Danke" zu sagen, war die Instandsetzung des Puch G. Besonders vier Kameraden, Pfeifer Dieter, Schwein Andreas, Schröcker Fabian und Mager Jürgen haben dabei viele Stunden geopfert um das Fahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei wurde ihnen ein kleines Present überreicht.
Im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein bis in die Nachtstunden...

Bilder von der Weihnachtsfeier 2016



Feuerwehrkalender 2017 der FF Kirchenlandl

Die Feuerwehr Kirchenlandl hat sich für 2017 etwas besonderes einfallen lassen.
2017 wird ein neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft, dabei handelt es sich um ein Hilfeleistungsfahrzeug (HLF). Die anfallenden Anschaffungskosten werden auf folgende Teile aufgeteilt: Gemeinde, Land und Feuerwehr.
Dabei haben sich die Kameraden Gedanken gemacht um auch ihren Beitrag leisten zu können und eine "Kalenderaktion 2017" gestartet, sozusagen als "Bausteinaktion".
Projektleiter OFM Spanner Andreas nahm sich diesem Projekt an und organisierte die verschiedenen Fotoshootings und den organisatorischen Ablauf.
Dabei wurden über 3000 Bilder geschossen aber nur 52 konnten schlussendlich für den Kalender herangezogen werden.
Wir sind nun besonders stolz euch diesen Kalender mit 7. November anbieten zu können.
Bitte unterstützt die FF Kirchenlandl, mit dem Kauf eines Kalenders.
Die Kalender werden bei der jährlichen Haussammlung angeboten, bzw können bei folgenden Betrieben käuflich erworben werden:
Papier Brettschuh
Landmarkt Landl
Jausenstation Feldbauer
Gemeindeamt Landl

Ebenfalls bedanken wir uns bei den Sponsoren (Werbeeinschaltungen) die uns durch ihren Beitrag untersützt haben.

Wir hoffen euch gefällt unser Kalender. Im Anschluss ein kleiner Auszug:




Zuwachs im Hause Grader

Raphael Grader, kam am Sonntag, den 18. September, um 17:28 Uhr im LKH Steyr zur Welt. Der Sohn von Harald und Tanja und Bruder von Leonhard wog 3760g und war 53cm groß.
Wir wünschen den Vieren alles Gute für die gemeinsam Zukunft,
eure Kameraden!


 

80´iger unseres E-HBI Baumgartner Horst

Zum 80´igsten Geburtstag unseres E-HBI Baumgartner Horst, gratulierte eine Abordnung unserer Feuerwehr dem Jubilar, und überreichte ihm natürlich auch ein Geschenk.
Die gesamte Feuerwehr wünscht auch auf diesem Weg unserem E-HBI alles Gute.


 

Lehrgang für Katastrophenabwehr

Ende August 2016 besuchten die nächsten Kameraden, Wolfgang Haring und Philipp Mayrhofer, den Lehrgang für Katastrophenabwehr an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule des Landesfeuerwehrverbandes in Lebring.
In der Dauer von vier Tagen wird den Teilnehmern eine grobe Hilfestellung bei Katastrophen und deren Bewältigung präsentiert und abgearbeitet. Von Ölsperren errichten, über Hochwasserarbeiten, Sandsäcke füllen, Abpumparbeiten, Absicherungsarbeiten usw. waren viele interessante Tehmen dabei.
Wir gratulieren den beiden Kameraden zum positiven Abschlusses dieses interessanten Lehrganges.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Löschtreff Hieflau

Am Samstag den 20. August, lud die FF Hieflau zu ihrem jährlichen "Löschtreff". Wie auch in den Jahren zuvor, war auch die FF Kirchenlandl mit einer Abordnung stark vertreten.
Gleich zu beginn nutzten wir die Gelegenheit mit dem Jetboot der FF Hieflau auf der Enns eine Runde zu drehen. Im Anschluss gingen wir zum gemütlichen Teil über.


 

60´iger von Pfeiler Robert

Am Freitag, den 29. Juli gratulierte eine Abordnung unserer Feuerwehr, unserem Kameraden Pfeiler Robert zu seinem 60´igsten Geburtstag. Nach der Übergabe eines heiligen Florians sowie einem Gutschein, lud das Geburtstagskind zu einer Jause ein.

In diesem Sinne gratuliert natürlich die gesamte Feuerwehr zum Geburtstag und wünscht alles Gute für die Zukunft.


 

Sommernachtsfest und Maibaumumschneiden 2016

Am Samstag, den 23. Juli 16 um 20 Uhr, begann unser Sommernachtsfest 2016 mit dem Moto: "After-Sun-Party". Bei Tanzmusik auf Bestellung und einer eigenen Cocktailbar, feierten unsere Gäste bis in die frühen Morgenstunden.
Am Sonntag um 10:30 Uhr startete die FMK Großreifling mit dem Frühschoppen. Nach einem tollen Konzert und einem guten Essen durch die Fa. Pfeiler wurde zu Ehren unseres Bundesratspräsidenten Mario Lindner, umrahmt von den Klängen der Bundeshymne, die Rot-Weiß-Rote Fahne beim Gemeindeamt aufgezogen. Um ca. 13 Uhr wurde unser Maibaum von zwei ausgewählten Besuchern umgeschnitten. In diesem Jahr hatten die Ehre zum Maibaumsägen der HBI der Stadtfeuerwehr Eisenerz Herr Erich Hubinger sowie der Ortswehrleiter der Partnerfeuerwehr Pirna-Copitz OBM Tom Eckert.
Im Anschluss wurde unser Maibaum nach dem amerikanischen Prinzip versteigert und ging dieses Jahr nach Eisenerz an HBI Erich Hubinger.
Auch in diesem Jahr gab es wieder ein Schätzspiel. Diesmal musste der Inhalt Wasser in einem B-Druckschlauch, die Stückzahl an Rumkugeln in einer Dose sowie den Stockdurchmesser unseres Baumes geschätzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, sowie unseren eingeteilten Kameraden für eure Unterstützung und hoffen auch auf euren Besuch im nächsten Jahr!

>>weiter zu den Bildern vom Sommernachtsfest 2016<<

>>weiter zu den Bildern vom Maibaumumschneiden 2016<<


 

Hochzeit Klapf Harald und Manuela

Am 16. Juli 2016 gaben sich Klapf Harald und Manuela Stoll das Ja Wort.
Bereits beim Einzug ins Standesamt Landl standen die Kameraden der FF Kirchenlandl Spalier. Ebenso beim Auszug aus dem Standesamt.
Nach der Weinsegnung im Rüsthaus Kirchenlandl wurde der Weg zur Jausenstation Feldbauer durch die Kameraden der FF Mooslandl abgesperrt. Hier musste die Braut, Flaschen und Dosen von einem Holzbalken mittels Kübelspritze, die Harald bedienen musste, hinunterspritzen.
Im Anschluss gab es ein Gruppenfoto vor und aus dem KLF Mooslandl. Als das Foto mit dem Brautpaar im Fahrzeug geschossen wurde, kam über Funk ein Einsatzbefehl für die FF Mooslandl: "Terrassenbrand in Mooslandl", so lautete die Alarmmeldung. Sofort bestiegen die anwesenden Kameraden die Fahrzeuge und fuhren mit dem Brautpaar zur Alarmadresse. Erst vor Ort wurde den beiden Frischvermählten bewusst, dass es sich um das traditionelle Braut- und Bräutigamstehlen handelte.

Auf diesem Wege wünschen wir Harald und Manuela alles alles Gute für die gemeinsame Zukunft, eure Kameraden der FF Kirchenlandl!

FF Kirchenlandl besucht den Kindergarten

Anfang Juli 2016 besuchten wir den Kindergarten Landl.
Nach einer kurzen "Einsatzfahrt", wurde den kleinen Interessenten unser Tanklöschfahrzeug näher erklärt, sowie die allgemeinen Tätigkeiten eines Feuerwehrmannes und dessen Einsatzkleidung.
Danach konnten die Kleinen sämtliche Gerätschaften selbst testen. Natürlich durfte dabei ein Schaumteppich nicht fehlen. Bei den heißen Temperaturen war die Abkühlung eine tolle Abwechslung.


 

60´iger Feier Kamerad Feldbauer

Am 25. Juni lud uns unser Kamerad Feldbauer Hubert zu seiner großen 130 Jahre Feier zu ihm nach Hause ein. Auf die Summe von 130 Jahren kam man, indem man drei Geburtstage zusammenfasste und zwar von Hubert, unserer Lieblings Bedienung Giggi und dem Kücken Erika.

Wir bedanken uns bei den Geburtstagskindern recht herzlich für die Einladung und wünschen allen drei alles Gute und viel Gesundheit.
Vor allem gratulieren wir unserem Kameraden Feldbauer Hubert zu seinem 60´iger und hoffen auch weiterhin auf seine tatkräftige Unterstützung bei der Feuerwehr.


 

Lehrgang für Katastrophenabwehr

Von 6. bis 9. Juni 2016 begab sich unser Kommando, Füreder Harald und Grader Harald, auf den langen Weg nach Lebring in die Feuerwehr und Zivilschutzschule des Landesfeuerwehrverbandes.
Der erste seit kurzem eingeführte Lehrgang für Katastrophenabwehr gestaltete sich als sehr arbeitsintensiv. In der Dauer von vier Tagen wird den Teilnehmern eine grobe Hilfestellung bei Katastrophen und deren Bewältigung präsentiert und abgearbeitet. Von Ölsperren errichten, über Hochwasserarbeiten, Sandsäcke füllen, Abpumparbeiten, Absicherungsarbeiten usw. waren viele interessante Tehmen dabei.
Wir gratulieren den beiden Kameraden zum positiven Abschlusses dieses interessanten Lehrganges.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Drei neue Atemschutzgeräteträger

Vom 04. bis 06. Juni 2016 besuchten die Kameraden Haring Wolfgang, Mager Jürgen und Spanner Andreas den Lehrgang für Atemschutzgeräteträger in der Feuerwehr und Zivilschutzschule Lebring.
Alle drei bestanden den Lehrgang mit Bravur. Der Lehrgang dient als Grundlage für den Einsatz als Atemschutzträger.
Wir gratulieren den neu ausgebildeten Kameraden und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.


 

Abschnittsfunkübung in Altenmarkt b. St. Gallen

Am Samstag den 7. Mai 16 lud die FF Altenmarkt bei St. Gallen die Wehren des Abschnittes A08 St. Gallen zu einer gemeinsamen Abschnittsfunkübung ein.
HBI Auer Mario konnte bei der Meldung an ABI Galbicsek Walter, 52 Teilnehmer der umliegenden Feuerwehren begrüßen.
Nach der Begrüßung durch ABI Galbicsek Walter gab es noch eine kurze Einweisung über den geplanten Ablauf. Im Anschluss wurden die Fahrzeuge besetzt und die Übungsleitung begann mit der Übermittlung der ersten Zielkoordinaten.

Es galt nicht nur Punkte mittels Koordinatenmeldungen anzufahren, sondern auch verschiedene Aufgaben zu lösen, zudem gab es noch an einigen Punkten praktische Übungen zu bewältigen.

Nach ca. zweieinhalb Stunden wurde die Übung seitens der Übungsleitung abgebrochen und der Befehl zum Einrücken ins Rüsthaus Altenmarkt erteilt.
Nach der Bekanntgabe der Platzierungen der einzelnen Trupps konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden.


 

Maibaumaufstellen 2016

Am 30. April wurde traditioneller Weise unser Maibaum beim Rüsthaus Kirchenlandl aufgestellt. Drei Tage zuvor wurde der Baum, durch unsere Kameraden Großmann Alois, Ließ Ernst und Pfeifer Dieter gefällt und für den Transport bereit gemacht. Mittels Traktor wurde der Baum zum Rüsthaus gebracht. Dort wurde er noch dementsprechend dekoriert und um 17 Uhr unter Mithilfe vieler langjähriger Helfer und Besucher aufgestellt.
Danach wurde zu einer Stärkung eingeladen.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Zwei neue Atemschutzgeräteträger

Vom 21. bis 23 März 2016 besuchten die Kameraden Steinauer Siegried und Schröcker Fabian den Lehrgang für Atemschutzgeräteträger in der Feuerwehr und Zivilschutzschule Lebring.
Beide bestanden den Lehrgang mit Bravur. Der Lehrgang dient als Grundlage für den Einsatz als Atemschutzträger.
Wir gratulieren den beiden Kameraden und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.


 

Wehrversammlung 2016

Am 19. März fand die Wehrversammlung 2016 der FF Kirchenlandl in der Jausenstation Feldbauer statt.
Bereits um 18:30 Uhr trafen sich die Mitglieder zum Fototermin im Rüsthaus. Einzelfotos sowie ein aktuelles Gruppenfoto wurden gemacht.
Um 19:00 Uhr fand im Saal der Jausenstation Feldbauer die allgemeine Aus- und Weiterbildung durch OBI Grader Harald statt.
Es wurde über Neuerungen im Landesfeuerwehrgesetz sowie über Ausrückordnung, Einsatzbekleidung sowie über die taktische Gruppe im Einsatz berichtet.
Pünktlich um 20 Uhr konnte HBI Füreder Harald, 27 Kameraden sowie 3 Ehrengäste, darunter ABI Galbicsek Walter, Bürgermeister Bernhard Moser und den Obmann der Bergrettung Herrn Buder Karl begrüßen.
HBI Füreder blickte mit seinem Bericht über die Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres 2015, bei dem 3276 Stunden unserer Kameraden aufgebracht wurden, erfolgreich zurück. Zu insgesamt 34 Einsätzen rückte die FF Kirchenlandl 2015 aus und führte 36 Übungen durch.

Danach kamen die einzelnen Beauftragten zu Wort.
Seniorenbeauftragter: HLM dV. Pichler Herbert
Jugendbeauftragter: HBI Füreder Harald
Öffentlichkeitsbeauftragter: OBI Grader Harald
Atemschutzbeauftragter: HLM d.F Großmann Alois
Funkbeauftragter: OBI Grader Harald

Unser Kassier OLM d.V Baumgartner Christian legte seine Funktion aufgrund Zeitmangels zurück. Wir danken unseren Christian für die Tätigkeiten als Kassier.
Die Funktion als Kassier wurde von FM Steinauer Siegfried übernommen, der bereits als erste Tätigkeit über die Kassa bei der Wehrversammlung berichtete.

Auch eine Neuaufnahme sowie eine Wiederaufnahme wurden vorgetragen.
Neu, der Feuerwehr Kirchenlandl, beizutreten entschloss sich Schwein Andreas.
OFM Mager Jürgen, der aus persönlichen Gründen 2010 aus der Feuerwehr austrat, entschloss sich wieder der FF Kirchenlandl beizutreten.
Wir gratulieren den Beiden zu ihrer Entscheidung und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

PFM Steinauer Siegfried legte im vergangenen Jahr 2015 die Quereinsteiger Ausbildung (Wissenstest in Bronze, Silber und Gold, sowie die Grundausbildung II) mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Nun kann er als vollwertiger Feuerwehrmann eingesetzt werden. Dazu durfte HBI Füreder Harald den Kameraden PFM Steinauer Siegfried zum Feuerwehrmann ernennen. Wir gratulieren natürlich recht herzlich und sind stolz auf den Einsatz und den Willen unseres Kameraden Steinauer.

HFM Feldbauer Hubert wurde durch ABI Galbicsek Walter und BGM Moser Bernhard für seine 40´ig jährige Tätigkeiten bei der FF Kirchenlandl ausgezeichnet.
Die FF Kirchenlandl gratuliert recht herzlich dazu und hofft auch auf die Unterstützung des Kameraden Feldbauer auf weitere 40 Jahre.

Nach den Schlussworten unserer Ehrengäste konnte HBI Füreder die Wehrversammlung der FF Kirchenlandl um 21:45 Uhr offiziell beenden. Im Anschluss erfolgte noch die Präsentation des neuen Rückblickvideos 2015 unserer Feuerwehr.


>>weiter zu den Bildern<<


 

Haussammlung 2015

So wie jedes Jahr findet auch heuer wieder die jährliche Haussammlung der FF Kirchenlandl zwischen Oktober und November statt. Hierbei ersucht die Feuerwehr, die Einwohner von Kirchenlandl, um tatkräftige Unterstützung. Die Spenden kommen der Feuerwehr für die Anschaffung neuer Gerätschaften zu Gute.
Heuer wurden mit Hilfe ihrer Spenden der Ankauf einer neuen Schutzausrüstung für 5 Kameraden unterstützt.

Dafür möchte sich die Feuerwehr Kirchenlandl nocheinmal besonders bei allen Spendern bedanken, und wir hoffen Sie unterstützen uns auch in diesem Jahr wieder.

Endlich Feuerwehrmann - Unser Sigi

Am 24.10.2015 fand bei der Feuerwehr Admont der zweite Teil der Grundausbildung für den Bereich Liezen statt.
Für die Teilnehmer galt es ihr theoretisches Wissen über das Feuerwesen unter Beweis zu stellen. Im praktischen Teil wurde die Menschenrettung, der Löschangriff, die Entstehungsbrandbekämpfung und der richtige Umgang mit Leitern beübt. Als Abschluss wurde ein Holzstapelbrand, sowie ein Fahrzeugbrand simuliert.

Von seiten der FF Kirchenlandl nahm Probefeuerwehrmann Steinauer Siegfried an diesem Ausbildungstag teil. Somit steht dem neuen Feuerwehrmann nichts mehr im Wege.
Wir gratulieren unserem Sigi zu seinen spitzen Leistungen in den vergangenen Monaten und wünschem ihm alles Gute für die weitere feuerwehrtechnische Zukunft!


 

SAN Leistungsprüfung

Die diesjährige SAN-Leistungsprüfung fand am 10. Oktober 15 in Irdning statt.

Ziel und Zweck der Sanitäts-Leistungsprüfung (SAN-LP) ist es, die bei den Lehrgängen an der Feuerwehr u. Zivilschutzschule oder bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Sanitätsdienstes erworbenen Kenntnisse zu überprüfen und zu perfektionieren. Die Vorbereitung für SAN-LP kann als zusätzliche Sanitätsausbildung angesehen werden und soll mithelfen, die an uns im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer und besser zu erfüllen.

Feinziele:
• Die Feuerwehrkameraden sollen genau wissen, wie im Ernstfall bei sanitätsdienstlichen Versorgungen vorzugehen ist.
• Es ist KEIN Wettkampf, bei welchem es Bestzeiten zu erreichen gilt.
• Der jetzt schon hohe Ausbildungsstand im Feuerwehrwesen kann und soll mit dieser Prüfung noch gesteigert werden.
• Die Feuerwehrsanitäterinnen und Feuerwehrsanitäter werden für die Sanitätsarbeit in den Wehren bestmöglich geschult.

Die FF Kirchenlandl trat bei diesem Bewerb mit 2 Trupps (á 3 Mann) an.
Der Bronze-Trupp: Füreder Harald, Mayrhofer Philipp, Klapf Harald (FF Mooslandl)
Der Silber-Trupp: Hollinger Christian (FF Hinterwildalpen), Grader Harald, Haring Wolfgang

Beide Trupps bestanden die Prüfung und konnten das Leistungsabzeichen bei der Schlusskundgebung in Empfang nehmen.

Wir gratulieren den beide Trupps für die zahlreichen aufgewendeten Übungsstunden und natürlich zur bestandenen Prüfung.

Hochzeit unseres Vizekommandanten

Am Samstag, den 3. Oktober 2015, fand bei herrlichem Wetter die Trauung unseres Kameraden OBI Grader Harald mit seiner Tanja statt.
Bereits beim Aufwecken des Bräutigams um 4 Uhr früh gab es die erste Überraschung: Das Auto des Bräutigams war ein TLF-Oldtimer aus dem Jahre 1975.
Natürlich wurd Spalier gestanden beim Standesamt sowie bei der Kirche.
Beim traditionellen Absperren musste das junge Brautpaar drei Aufgaben erledigen.
Wir bedanken uns für diesen wunderschön gestalteten Tag und gratulieren den Jungvermählten. Wir wünschen ihnen auf ihrem gemeinsamen Lebensweg alles Gute, Glück und Gesundheit.

Eure Kameraden der FF Kirchenlandl!

>>weiter zu den ersten Bildern<<


 



90´iger Feier von Ehrenbrandmeister Tramberger

Unser Ehren-Brandmeister Tramberger Albert feierte am Sonntag, den 6. September 2015 seinen 90´igsten Geburtstag.
Aus diesem Anlass lud er seine Familie, Freunde, Vereine (Feuerwehr, Sängerrunde, Bauernbund) zu einer Feier im Gasthaus Schnabl ein.
Die Feuerwehr Kirchenlandl, vertreten durch HBI Füreder Harald, OBI Grader Harald und HLM d.V. Pichler Herbert, überreichte dem Geburtstagskind eine hl. Florian Statue sowie einen Gutschein.
Wir wünschen unserem Kameraden Albert nocheinmal alles Gute sowie viel Gesundheit für die nächsten 10 Jahre, damit wir gemeinsam seinen 100´sten Geburtstag feiern können.

Deine Kameraden der FF Kirchenlandl



 

FF Kirchenlandl wird 111 Jahre

Die FF Kirchenlandl feierte heuer ihr 111-jähriges Bestehen und lud dazu zu einem unvergesslichen Fest.

Am Samstag, den 18. Juli 2015, fand zum Auftakt eine Abschnittsfunkübung statt. Ausgearbeitet vom Funkabschnittsbeauftragten Ritt Walter (FF Mooslandl) folgten 51 Kameraden mit 11 Fahrzeugen der Einladung.
Im Anschluss erfolgte eine kurze Nachbesprechung und man konnte zum gemütlichen Teil übergehen.
Für Stimmung sogten am Abend die "3Takter" aus Oberösterreich.
Die Crew hinter der Bar hatte alle Hände voll zu tun um unsere zahlreichen Gäste zu bewirtschaften. Auch die 3 Mädl´s aus unserer Cocktailbar kamen kaum mit dem Shaken der Cocktails nach.
Bis in die frühen Morgenstunden feierten unsere Gäste mit uns, unser Jubiläum.

Am Sonntag, den 19. Juli 2015, trafen sich die Abgeordneten der einzelnen Feuerwehren bei der RAIKA. Von dort wurde gemeinsam mit dem MV Hieflau zum Festgelände vor dem Rüsthaus marschiert.
Nach dem Abtreten wurde im Rüsthaus ein Gottesdienst mit Pater Engelbert Hofer abgehalten. Im Anschluss fand die Weihe unserer neuen Einsatzhelme statt.
Nach der Weihe fand eine Ehrunge verdienter Kameraden statt.
-) Das Verdienstzeichen des LFV 3. Stufe wurde verliehen an die Kameraden:
OBI Grader Harald
HFM Grader Robert
HFM Schröcker Heimo

Wir gratulieren den Kameraden für ihre verdienten Auszeichnungen.

Im Anschluss fand der Frühschoppen mit dem MV Hieflau statt. Um 13 Uhr wurde der Maibaum gefällt, der dieses Jahr von der Familie Krenn Stefan und Leopoldine gesponsert wurde. Danach fand die Versteigerung unseres Baumes nach traditioneller "amerikanischer" Art statt. Ersteigert wurde unser Maibaum von Winter Andreas. Wir gratulieren natürlich für diese Ersteigerung recht herzlich.
Im Anschluss wurden die Preise für unser Schätzspiel vergeben. Dabei möchten wir uns bei allen Betrieben und Gewerbebetreibenden bedanken die uns mit solchen tollen Preisen jedes Jahr unterstützen.
Zu schätzen galt es das Gewicht unseres neuen Einsatzhelmes, die Summe von Münzen in einem Glas sowie die Länge des Maibaumes.
Als Sieger dieses Schätzspiel ging Herr Maunz hervor und gewann somit unseren Hauptpreis und zwar einem Meterbrett´l Jause mit Getränke für 6 Personen bei der Jausenstation Feldbauer. Wir gratulieren natürlich auch allen anderen Gewinnern.
Der Ausklang fand mit den "Saglerbuam" statt.

>>weiter zu den Bildern vom Sonntag<<

Maibaumaufstellen 2015

Am 30. April trafen sich die Feuerwehrmänner, Angehörige und Freunde der FF Kirchenlandl beim Rüsthaus um gemeinsam den Maibaum aufzustellen.


>>weiter zu den Bildern<<


 

Wissenstest 2015 in Hall bei Admont

Hohes Niveau und eine weiße Fahne beim Wissenstest und Wissenstestspiel der Feuerwehrjugend des Bereiches Liezen am 11. April 2015 in Hall bei Admont.

Insgesamt 400 Jugendliche und Neueinsteiger stellten sich der Herausforderung, das Wissenstestabzeichen in Bronze, Silber und Gold, sowie das Wissenstestspielabzeichen in Bronze und Silber zu erwerben.

Von Seiten der FF Kirchenlandl erreichte PFM Steinauer Siegfried als Quereinsteiger (Stufe Bronze, Silber und Gold) 100% der gestellten Aufgaben. Der erste Teil der Grundausbildung ist somit erreicht.
Die FF Kirchenlandl gratuliert recht herzlich und hofft auf einen ebenso glanzvollen Abschluss des zweiten Teils der GAB.


 

Wehrversammlung März 2015

Am Samstag, 21. März 15, fand in der Jausenstation Feldbauer die 111.´te Wehrversammlung der FF Kirchenlandl statt.
Bereits um 18:30 konnte HBI Füreder Harald 20 Mitglieder zur allgemeinen Aus- und Weiterbildung begrüßen, in der die Mitglieder wieder zum Besuchen von Übungen motiviert wurden. Weiters wurde die neue Ausrückordnung sowie Funkordnung durch OBI Grader Harald präsentiert.

Pünktlich um 19 Uhr konnte mit dem offiziellen Teil der Wehrversammlung begonnen werden.
Dazu konnten wir ABI Galbicsek Walter, Regierungskommissär Bernhard Moser und seitens der Bergrettung Obmann Buder Karl begrüßen.
HBI Füreder blichte mit seinem Bericht über die Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres, bei dem 3184 Stunden unserer Kameraden aufgebracht wurden, erfolgreich zurück. Zu insgesamt 25 Einsätzen rückte die FF Kirchenlandl 2014 aus und führte 29 Übungen durch.

Danach kamen die einzelnen Beauftragten zu Wort.
Seniorenbeauftragter: HLM dV. Pichler Herbert
Jugendbeauftragter: HBI Füreder Harald
Öffentlichkeitsbeauftragter: OBI Grader Harald
Atemschutzbeauftragter: OFM Pfeifer Dieter (in Vertretung)
Funkbeauftragter: OBI Grader Harald

Zudem konnten im Zuge der Wehrversammlung 2 neue Mitglieder aufgenommen werden.
Steinauer Siegfried
Spanner Andreas
(Vordienstzeiten bereits bei der FF Kirchenlandl)

Weiters kam es auch zu einer Angelobung. JFM Schröcker Fabian absolvierte im vergangenen Jahr das Goldene Wissenstestabzeichen und im Herbst absolvierte er in Altenmarkt die GAB II. Durch diesen Abschluss sowie dem dazugehörigen Alter konnte JFM Schröcker Fabian nach seiner Angelobung zum Feuerwehrmann, befördert werden.
Die gesamte Mannschaft gratuliert unseren beiden Neuaufnahmen für ihre Entscheidung sowie FM Schröcker Fabian zu seinen erbrachten Leistungen und wünscht allen, eine gute kameradschaftliche Zukunft in unserer Wehr.

Zum Thema "Mitgliedschaft Light" gibt es nun auch bei uns 3 neue Miglieder, die im Einsatzfall mit uns mitfahren. Dazu dürfen wir nun diese 3 Herren vorstellen:
HLM d.V. Schreibmeier Johannes (FF Hieflau)OLM Klapf Harald (FF Mooslandl)LM Meschek Harald (FF Palfau)

Nach den Schlussworten unserer Ehrengäste konnte HBI Füreder die 111.´te Wehrversammlung der FF Kirchenlandl um 20:30 Uhr offiziell beenden. Im Anschluss erfolgte noch die Präsentation des neuen Rückblickvideos 2014 unserer Feuerwehr.


>>weiter zu den Bildern<<


 

Atemschutzgerätewart

Vom 12. bis 13. März 2015 besuchte unser Kamerad Pfeifer Dieter den Lehrgang für Atemschuztgerätewarte in der Feuerwehrschule Lebring.
In Zukunft wird er unser Team im Bereich Atemschutz verstärken.

Wir gratulieren ihm zum positiven Abschluss dieses Lehrganges und wünschen ihm alles Gute für seine zukünftigen Tätigkeiten.


 

Zivilschutzalarm

Seit dem Jahr 2014 findet nur mehr einmal jährlich der Zivilschutzalarm statt. Am ersten Samstag im Oktober um 12:00 Uhr wird durch die Bundeswarnanstalt der Zivilschutzalarm ausgelöst und somit überprüft.

>> nähere Infos über Sirenensignale <<


 

Jahresausklang 2014

Bereits zum achten Mal veranstaltete die FF Kirchenlandl ihren Jahresausklang am letzten Tag des Jahres.
Bei gemütlicher Musik, Bildern aus dem Geschehen der Feuerwehr des letzten Jahres, Glühwein und Kesselgulasch, feierten viele Gäste die letzten Stunden mit uns.
Wir bedanken uns bei unseren treuen Gästen und wünschen euch allen ein erfolgreiches Jahr 2015.

Die FF Kirchenlandl!

>>weiter zu den Bildern<<


 

Noch ein 60´iger!

In diesem Jahr durfte die FF Kirchenlandl noch einem Kameraden zu seinem runden Geburtstag gratulieren.
HFM Ließ Ernst
feierte am 7. Dezember 2014 seinen 60´igsten Geburtstag.
Eine Abordnung durfte im Namen der Feuerwehr Kirchenlandl alles Gute wünschen!

Wir hoffen auch weiterhin auf deine Unterstützung beim Maibaumaufstellen und im Feuerwehrwesen!

Deine Kameraden der FF Kirchenlandl!


 

HFM Grader Robert feiert seinen 60´iger!

Am 27. November 2014 gratulierte eine Abordnung der FF Kirchenlandl unserem Kameraden
HFM Grader Robert
zu seinem 60´igsten Geburtstag!

Die Kameraden der FF Kirchenlandl wünschen Dir für die Zukunft alles Gute und hoffen auch weiterhin auf deine Unterstützung im Feuerwehrwesen!


 

Nachwuchs im Hause unseres OBI

Wir gratulieren unserem Kommandantenstellvertreter Harald Grader und seiner Tanja zu ihrem Nachwuchs!
Der kleine Leonhard zwang am 20. November den Storch zur Landung und bereichert nun das gemeinsame Leben von Harald und Tanja.

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchenlandl wünscht ihnen alles Gute für die gemeinsame Zukunft.


 

Branddienstleistungsprüfung in Mooslandl

5 Gruppen traten bei herrlichem Wetter am Samstag, den 25. Oktober 14, zur Branddienstleistungsprüfung in der Stufe Bronze am Badeteich in Mooslandl an.
Die fünf Gruppen setzten sich aus den Feuerwehren Mooslandl mit 23 Mann, FF Lainbach mit 3 Mann und FF Kirchenlandl mit 3 Mann zusammen.
Neben dem Bewerterteam unter dem Kommando von OBIdF Karl Regula jun. (Bereichsfeuerwehrverband Murau) konnte der Hausherr der FF Mooslandl HBI Gruber Günter auch Bürgermeister Moser Bernhard und ABI Hadler Franz unter den Zuschauern begrüßen.

Nach monatelanger Vorbereitung (ca. 800 Stunden) und gemeinsamen Übungen konnte nun das Erlernte vorgeführt werden. Mit Erfolg - alle Teilnehmer erhielten das Leistungsabzeichen in Bronze.

Die Prüfung gliedert sich in zwei Bereiche:
1. Theoretische Prüfung:
Jeder Teilnehmer muss ein Gerät im Fahrzeug bei heruntergelassenen Rollos zeigen und eine Frage beantworten.
2. Praktische Prüfung:
Eine Brandbekämpfung gemäß den drei Prüfungsbeispielen durchführen. Die Gruppe muss den praktischen Teil der Prüfung in einem vorgegebenen Zeitrahmen bewältigen.
Die Schwerpunkte liegen hierbei besonders bei der fachgerechten Herstellung des Wasserbezuges und dem richtigen Einsatz des Löschmittels. Die Schutzbekleidung muss immer den Erfordernissen entsprechen (Brandschutzkleidung).

In einer solchen Prüfung zeigten die Feuerwehrkameraden die Handhabung von Gerätschaften und das richtige Verhalten, um dies auch im Einsatzfall anwenden zu können.
Für die perfekte Vorbereitung sowie die Ausarbeitung der notwendigen Lernunterlagen geht hiermit auch ein riesen Dankeschön an OBI Aster Franz der keine Kosten, Mühen und Zeit gescheut hat sich und vor allem uns, richtig für diese Prüfung vorzubereiten.

Nach der Überreichung der Leistungsabzeichen, lud die FF Mooslandl alle Teilnehmer sowie das Bewerterteam zu einem Essen und einem gemütlichen Ausklang im Rüsthaus ein.

Unter den Kameraden der FF Kirchenlandl befanden sich HBI Füreder Harald, OBI Grader Harald und OFM Pfeifer Dieter, die das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten. Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich zu ihren positiven Leistungen.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Ennstal 2014

Vom 3. bis 4. Oktober 2014 fand im Bezirk Liezen die KHD-Übung "ENNSTAL 2014" statt.
Auch in unserem Abschnitt St. Gallen wurde ein Szenario durchgeführt.
Annahme war ein Waldbrand in einer Schottergrube auf der Buchau.
Die KHD-Züge aus Salzburg und Leoben wurden mit der Brandbekämpfung beauftragt.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Caritas Wien besucht die FF Kirchenlandl

Am Samstag, 26. September, wurde unsere Feuerwehr von einer Gruppe von Jugendlichen, die durch die Caritas betreut werden, besucht.
Die Jugenlichen waren mit 2 Betreuerinnen (Federführend Martina Großmann) ein Wochenende in dieser Region. Im Rahmenprogramm war auch ein Besuch bei unserer Feuerwehr eingeplant.
11 Personen bekamen durch die Mitglieder der FF Kirchenlandl einen kleinen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehr.Die Jugendlichen kommen aus Ländern in denen das System der ehrenamtlichen Ausführung dieser Tätigkeiten nicht gängig ist.
Mit einem kurzen Video von unseren Tätigkeiten des vergangenen Jahres wurde den Jugendlichen unser System näher gebracht.
Anschließend konnten sie die Ausrüstungsgegenstände unserer Wehr betrachten und selbst ausprobieren. Zum Abschluss erfolgte noch eine Rundfahrt mit unseren Fahrzeugen und eine kleine "nasse" Vorführung unserer Gerätschaften im Einsatz.
Unsere Feuerwehr bekam von den Jugendlichen und den beiden Betreuerinnen ein großes Lob für unsere Tätigkeiten.
Auch die Feuerwehr Kirchenlandl freute sich über den Besuch sowie die Begeisterung der Jugendlichen.


>>weiter zu den Bildern<<


 

Abschnittstag - Sommernachtsfest - Maibaum

Am letzten Juli Wochenende fand bereits zum 5. Mal unser Sommernachtsfest statt.
Bereits am Samstag Nachmittag wurde durch unsere Feuerwehr der Abschnittstag 2014 des Abschnittes St. Gallen durchgeführt.
Dabei konnte HBI Füreder Harald den Bereichsfeuerwehrkommandanten BR Hartl Heinz, Abschnittsbrandinspektor Galbiseck Walter, BGM Bernhard Moser, den Bezirksrettungskommandanten Bauer Ewald sowie die Delegierten der Feuerwehren des Abschnittes St. Gallen begrüßen.

Mehr Informationen zur Übung - klicken Sie bitte hier!


Sommernachtsfest, Samstag 26. Juli!
Das bereits zur Tradition gewordene Sommernachtsfest der FF Kirchenlandl mit Maibaumumschneiden fand heuer bereits zum fünften Mal statt.
Dieses Jahr lautete das Motto für Samstag "After-Sun-Party mit Tanzmusik auf Bestellung".
Schon nach kurzer Zeit gingen die ersten Musikwünsche ein, die Tanzfläche war rasch gefüllt und der Abend konnte beginnen.
Für die Besucher die es etwas ruhiger angehen wollten, bot sich die Möglichkeit eines Besuches in unserer eigenen Cocktailbar.
Unsere unzähligen Gäste haben bei guter Musik und Cocktails bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Maibaumumschneiden, Sonntag 27. Juli!
Am Sonntag startete das traditionelle Maibaumumschneiden. Beim heurigen Schätzspiel waren Frauen wie Männer gefordert.
Es galt 3 Sachen zu erraten:
1) Durchmesser des Stockes mit Rinde
2) Anzahl von Teebeuteln in einem Glas
3) Gewicht eines Sandsackes

Die musikalische Umrahmung fand durch die "Feuerwehrmusikkapelle Großreifling" statt.

Um 12:30 Uhr wurde der Maibaum von unserem HBI Füreder Harald und von HBI der FF Hieflau Arnold Neuhauser gefällt. Im Anschluss wurde der Baum nach amerikanischer Art versteigert. Ersteigert hat den Baum Krenn.
Die diesjährigen Maibaumspender waren Monika und Herwig Spanner. HBI Füreder Harald überreichte im Namen der FF Kirchenlandl für den gespendeten Baum eine kleine Aufmerksamkeit. Auf diesem Wege möchten wir uns nocheinmal recht herzlich bei Monika und Herwig bedanken.

Bei Hendl, Kotelette, Würstel, Bier und zahlreichen Mehlspeisen klang auch dieser Tag gemütlich aus.

Die Feuerwehr bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, Familienangehörigen, Sponsoren und Gästen, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre und freut sich auf ihren Besuch beim nächsten Fest der FF Kirchenlandl.

Sponsoren 2014:

RAIKA Landl, Autohaus Winter, Tischlerei Aster
Jausenstation Feldbauer, Autohaus Berger, Landmarkt Landl, Firma Sulzbacher, Fleischerei Pfeiler, Gemeinde Landl, Abenteuer Erzberg, Solebad Göstling, Kraushöhle Gams, Mein Friseur, Tankstelle Moser, Espresso Sabine, Firma Klausbauer, Skribo Pretschuh, PSK Landl, Schuhhaus Krenn


>>weiter zu den Bildern<<


 

Hochzeit von Veronika und Andreas

Am 21. Juni 2014 gaben sich Kamerad Grader Andreas und Mühlböck Veronika das Ja Wort.

Die Kameraden der FF Kirchenlandl wünschen euch beiden alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg, sowie Glück und Gesundheit.

Eure Kameraden der FF Kirchenlandl!!!


 

Kindergarten besucht die FF Kirchenlandl

Wie schon fast zur Tradition geworden, besuchte uns der Kindergarten Landl.
Die Kinder sowie die Betreuerinnen wurden mit dem Tanklöschfahrzeug vom Kindergarten abgeholt und in Rüsthaus gebracht. Dort angekommen wurde den Wissbegierigen einiges über die Feuerwehr sowie über unsere Tätigkeiten erklärt und vorgeführt.
Im Anschluss wurde wieder in den Kindergarten verlegt. Nach der Jause konnten die Kinder sämtliche wasserführenden Gerätschaften selbst testen. Natürlich blieb dort kein Kind bzw. Betreuer trocken.
Zum Schluss gabs noch für alle ein Eis.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Maibaumaufstellen 2014

Auch in diesem Jahr wurde wieder der Maibaum von unseren Kameraden beim Rüsthaus der FF Kirchenlandl aufgestellt.
Hauptverantwortliche für dieses Projekt sind HLM d.F. Großmann Alois, HFM Ließ Ernst und OFM Pfeifer Dieter.
Diesen gilt ein besonderer Dank für die vorbereitenden und durchführenden Tätigkeiten.
Unser Kranz wurde in diesem Jahr von Großmann Sonja, Höbenreich Dagmar und Pfeifer Edith gebunden. Wir bedanken uns auch bei ihnen recht herzlich und hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf ihre Unterstützung.
Zu Beginn erfolgte nachträglich die Beförderung von Oberlöschmeister d.F. Großmann Alois zum Hauptlöschmeister.
Mit dem 40´ig jährigem Verdienstzeichen für ehrenvolle Tätigkeiten im Feuerwehrwesen wurde Hauptfeuerwehrmann Ließ Ernst ausgezeichnet.

Beide Ehrungen wurden im Beisein von ABI Galbicsek Walter durchgeführt. Die Kameraden gratulieren den Ausgezeichneten.

Der Maibaum wurde in diesem Jahr von Herwig und Monika Spanner gesponsert.
Mit Hilfe unserer Kameraden und unseren jahrelangen Helfern konnte der Baum am 30. April um 17 Uhr aufgestellt werden.
Dazu möchten wird uns bei allen Kameraden, Helfern und Gönnern der FF Kirchenlandl recht herzlich bedanken.


>>weiter zu den Bildern<<


 

HLM d.V. Pichler Herbert feiert 75´sten Geburtstag

Am 10. April 2014 gratulierte eine Abordnung der FF Kirchenlandl unserem langjährigen Kameraden HLM d.V. Herbert Pichler zu seinem 75´iger.
Wir bedanken uns für seine jahrenlange Tätigkeit als Feuerwehrkassier sowie für seine Unterstützung und sein Engagement.

Alles Gute zum 75´iger Herbert - Deine Kameraden!


 

Wehrversammlung 2014

Am Samstag, 22. März 14, zog die FF Kirchenlandl bei ihrer jährlichen Wehrversammlung Bilanz über das abgelaufene Feuerwehrjahr 2013.

Pünktlich um 19 Uhr begrüßte HBI Harald Füreder 22 Kameraden der Feuerwehr, sowie ABI Walter Galbicsek, BGM Bernhard Moser, und von der Bergrettung Landl Herrn Karl Buder.

Als 2. Tagesordnungspunkt "Gedenken an verstorbene Kameraden" wurde vor allem an unserem Kameraden HFM Deutschmann Thomas gedacht, der im August des vergangenen Jahres durch einen tragischen Unfall aus unserer Mitte gerissen wurde.

Im Anschluss fogte der Bericht des Kommandanten sowie der Sonderbeauftragten.
Insgesamt leistete die Feuerwehr Kirchenlandl im Jahr 2013 freiwillig 2469 Stunden, wobei wir zu 27 Einsätzen gerufen wurden, 25 Übungen abhielten sowie unzählige Schulungen und Ausbildungen besucht aber auch Veranstaltungen durchgeführt wurden.
An dieser Stelle ein Dank an alle Kameraden, die sich immer wieder dazu bereit erklären ihre Freizeit für die Bevölkerung der Gemeinde Landl zu opfern.

Auch zwei Beförderungen standen bei dieser Wehrversammlung an:

OLM d.F. Großmann Alois wurde zum HLM d.F. befördert
JFM Schröcker Fabian wurde zum JFM der 3. Stufe befördert


Auszeichnungen
für 40 jährige Tätigkeiten im Feuerwehrwesen:

HLM d.V. Pichler Herbert
HFM Tramberger Rudolf


Die Feuerwehr gratuliert den beiden Beförderten sowie den Ausgezeichneten.

ABI Walter Galbicsek gratulierte zu den vollbrachten Leistungen der Kameraden und wünscht sich für das kommende Jahr mehrere geimeinsame Übungen der Feuerwehren.

Bürgermeister Bernhard Moser bedankte sich bei den Kameraden für die geleisteten Tätigkeiten. Auch für die Zukunft in der Großgemeinde Landl mit 9 Feuerwehren sicherte Bernhard Moser seine Unterstützung zu.

Seitens der Bergrettung sprach Obmann Karl Buder seinen Dank für die Unterstützung bei den letzten gemeinsamen Einsätzen aus und bat um weitere gemeinsame Übungen zwischen Feuerwehr und Bergrettung.

Bereits einen kleinen Vorgeschmack für 2015 gab OBI Grader Harald den Kameraden und somit einen groben Überblick über die Veranstaltung "TAG der EINSATZORGANISATIONEN ", der im Mai 2015 voraussichtlich in Kirchenlandl stattfinden wird. Mit großer Begeisterung der Kameraden hoffen wir auf einen erfolgreichen und einzigartigen Tag.

Zum Abschluss gab es wie üblich wieder einen Videorückblick bei dem diverse Einsätze, Übungen und Veranstaltungen in einem kurzen Video präsentiert wurden.

Um 20:30 Uhr schloss HBI Harald Füreder mit einem "Gut Heil" die Wehrversammlung.

Wehrversammlung 2014 der FF Kirchenlandl

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Kirchenlandler Löschblatt´l 2013

Auch in diesem Jahr erscheint wieder, unsere sehr beliebte Feuerwehrzeitung.

Wir wollen allen Interessierten einen kleinen Einblick unserer Organisation geben. Ebenso über unsere Tätigkeiten wie Einsätze, Übungen und allen sonsitgen anfallenden Arbeiten.
Auch möchten wir uns bei allen Gönnern und Sponsoren (Jausenstation Feldbauer, Autohaus Winter, RAIKA) der FF Kirchenlandl recht herzlich bedanken.
Wir hoffen euch gefällt die bereits 4. Ausgabe des "Kirchenlandler Löschblatt´l" und würden uns sehr über einen Eintrag ins Gästebuch freuen.


>>zum Lesen hier klicken<< [1.708 KB]


 

2 neue Atemschutzträger für FF Kirchenlandl

Mit dem 9. Oktober 2013 hat die FF Kirchenlandl nun zwei weitere Kameraden mit der Atemschutzgeräteträger-Ausbildung.

OFM Pfeifer Dieter
FM Mayrhofer Philipp


Nach drei harten und intensiven Ausbildungstagen an der Feuerwehr und Zivilschutzschule in Lebring, mit praktischer und theoretischer Ausbildung, gilt es nun durch weitere Übungen in der eigenen Feuerwehr - Erfahrungen im Bereich Atemschutz zu sammeln.

Die Feuerwehr ist stolz auf ihre neuen Atemschutzträger und gratuliert ihnen zur bestandenen Prüfung.



 

2 neue Feuerwehrsanitäter

Seit Anfang November hat die FF Kirchenlandl zwei weitere Feuerwehrsanitäter:

OFM Pfeifer Dieter
FM Mayrhofer Philipp


Als Ziel, galt es dem Lehrgangsteilnehmer die Fähigkeit zu vermitteln, die Aufgaben eines Feuerwehr-Sanitäters bei Einsätzen schnell und korrekt umzusetzen.
Die Ausbildung gliedert sich in zwei Teile:

THEORETISCHER TEIL:
- Die Aufgaben des Sanitätsdienstes der Feuerwehr
- Die Gefahren für den Feuerwehrmann an der Einsatzstelle
- Auffinden von Verletzten in eingestürzten Gebäuden, Einsatzphasen
- Defination Notfall, Lebensrettende Sofortmaßnahmen, Notfalldiagnose
- Verlegung der Atemwege, Strangulation
- Kreislaufstörungen, Kreislaufstillstand
- Angina pectoris, Herzinfakt

PRAKTISCHER TEIL:
- Rettungsgriffe, Seilknoten, Krankentragen und Behelfskrankentragen
- Abtransport aus Gefahrensituationen
- Korbtrage, Rettungstuch (Notrettungsset), Schaufeltrage
- Starke Blutung, Schock, Wunden, Verätzungen, Verbrennungen, Erfrierungen, Verkühlungen
- Kontrolle der Lebensfunktionen, Einhelfermethode, Zweihelfermethode
- Blutstillstand, Vorbereiten einer Infusion, Dreieckverbände
- Ruhigstellung des Armes, Beinschiene, Helmabnahmen, Schaufeltrage
- Vakuummatratze
- Praktische Erfolgskontrolle

Wir gratulieren unseren neuen Feuerwehrsanitätern zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung.


 

Sanitätsleistungsbewerb in Großreifling 2013

Am Samstag, den 5.Oktober 2013, fand die 2. Sanitätsleistungsprüfung des Bereichs Liezen in Großreifling statt.

Bereichssanitätsbeauftragte BI Eva-Maria Hofer konnte zur Flaggenparade um 9 Uhr den Landesfeuerwehrarzt Dr. Rampler sowie BR d.F Ing. Alfred Schintlbacher und den Hausherrn ABI Walter Galbiscek begrüßen.

Insgesamt stellten sich 20 Trupps (57 Teilnehmer) der Sanitätsprüfung. 12 Trupps stellten sich den Aufgaben für das Leistungsabzeichen in "BRONZE", 8 Trupps in "SILBER". Die teilnehmenden Trupps kamen nicht nur aus dem Bereich Liezen, sondern auch aus anderen Bereichsfeuerwehrverbänden.

Unter den Teilnehmern war auch ein Trupp der FF Kirchenlandl, die in der Stufe I (Bronze) antraten. Als Truppkommandant fungierte OBM Hollinger Christian von der FF Hinterwildalpen, als Santruppführer und Santruppmann waren OBI Grader Harald und OLM Haring Wolfgang eingeteilt.

Die Aufgabengebiete gliederten sich für Bronze und Silber in:

1. Station: Theoretische Aufgabe

2. Station: Einzelaufgabe

3. Station: Truppaufgabe

Die weiße Fahne konnte gehisst werden, da alle 57 Teilnehmer die Sanitätsleistungsprüfung erfolgreich absolviert hatten. Der Trupp der FF Kirchenlandl bestand diese Santitätsprüfung mit 0 Fehlerpunkten.

Bei der abschließenden Schlusskundgebung bedankte sich die Sanitätsbeauftragte BI Eva-Maria Hofer bei allen teilnehmenden Mitgliedern sowie bei den Bewertern für einen fairen und unkomplizierten Ablauf der Prüfung.

Unter den Ehrengästen konnten der Bürgermeister der Gemeinde Landl Moser Bernhard sowie Vizebürgermeister Linder Mario, als Vertreter des Bezirksfeuerwehrverbandes BR Hartl Heinz, Landesfeuerwehrarzt Dr.med. Rampler Josef, ABI Galbiscek Walter, ABI Rieger Walter und aus dem Bereichsfeuerwehrverband Leoben BR d.F Ing. Alfred Schintlbacher begrüßt werden.

Die Ehrengäste bedankten sich bei den Teilnehmern für ihr Engagement sowie für die geopferte Freizeit und gratulierten Allen zur bestandenen Prüfung.

Der Festakt wurde mit dem Einholen der Fahne sowie des Abspielens der Landeshymne durch einen Teil der Feuerwehrmusikkapelle Großreifling beendet.

>>weitere Bilder<<


 

Sommernachtsfest und Maibaumumschneiden 2013

Sommernachtsfest, Samstag 27. Juli!
Das bereits zur Tradition gewordene Sommernachtsfest der FF Kirchenlandl mit Maibaumumschneiden fand heuer schon zum vierten Mal statt.
Dieses Jahr lautete das Motto für Samstag "After-Sun-Party mit Tanzmusik auf Bestellung".
Schon nach kurzer Zeit gingen die ersten Musikwünsche ein, die Tanzfläche war rasch gefüllt und der Abend konnte beginnen.
Für die Besucher die es etwas ruhiger angehen wollten, bot sich die Möglichkeit eines Besuches in unserer eigenen Cocktailbar.
Unsere unzähligen Gäste haben bei guter Musik und Cocktails bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Maibaumumschneiden, Sonntag 28. Juli!
Am Sonntag startete das traditionelle Maibaumumschneiden. Beim heurigen Schätzspiel waren Frauen wie Männer gefordert.
Es galt 3 Sachen zu erraten:
1) Alter des Maibaumes (Jahresringe)
2) Gesamtlänge in Meter von Nudeln in einem Glas
3) Die Anzahl von Löchern in einem Paar Socken

Die musikalische Umrahmung fand durch das "Bergbauernalmtrio" aus der Palfau statt.
Um 12:30 Uhr konnte man sich eine kurze Vorführung in Sachen Brandschutz für Zuhause ansehen, dabei wurden Feuerlöscher und Löschdecken vorgeführt und erklärt. Auch konnten die Interessierten sich selbst mit dem Löschen eines Feuers auseinandersetzen.

Um 13:30 Uhr wurde der Maibaum von unserem HBI Füreder Harald und von Verena Krenn gefällt. Im Anschluss wurde der Baum nach amerikanischer Art versteigert. Ersteigert hat den Baum Philipp Mayrhofer.
Die diesjährigen Maibaumspender waren Anneliese und Hubert Hochreiter. HBI Füreder Harald überreichte im Namen der FF Kirchenlandl für den gespendeten Baum eine kleine Aufmerksamkeit. Auf diesem Wege möchten wir uns nocheinmal rechtherzlich bei Anneliese und Hubert bedanken.

Bei Hendl, Stelze, Würstel, Bier und zahlreichen Mehlspeisen klang auch dieser Tag gemütlich aus.

Die Feuerwehr bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, Familienangehörigen, Sponsoren und Gästen, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre und freut sich auf ihren Besuch beim nächsten Fest der FF Kirchenlandl.

Sponsoren 2013:

RAIKA Landl, Autohaus Winter, Firma Sulzbacher, Landmarkt, Poststüberl Manfredo
Jausenstation Feldbauer, Autohaus Berger, Bäckerei Schwarzlmüller, Tischlerei Tramberger, Fleischerei Pfeiler, Gemeinde Landl, Abenteuer Erzberg, Solebad Göstling, Kraushöhle Gams, Mein Friseur, Tankstelle Moser, Espresso Sabine, Firma Klausbauer, Pizzeria Bergmann, Toyota Freregger, Skribo Pretschuh, PSK Landl


>>weiter zu den Bildern<<


 

Übung in der VS Landl

Am Freitag, 14. Juni, gab es für die Lehrkräfte, Kindergärtnerinnen, Schülern und Kindergartenkindern der Volksschule und des Kindergarten Landl, eine Evakuierungsübung mit einer anschließenden Brandschutzvorführung.
Hierzu kam der Zivilschutzanhänger des Bereichsfeuerwehrverbandes Liezen zum Einsatz.
Zuerst wurde die hauseigene Sirene in der VS Landl betätigt und von der Feuerwehr beobachtet wie sich die Klassen beim Verlassen des Gebäudes verhalten.
Im Anschluss gab es eine kurze Präsentation von verschiedenen Löschmitteln zur Brandbekämpfung.



>>weiter zu den Bildern<<


 

Kindergarten Landl besucht die FF Kirchenlandl

Auch dieses Jahr besuchte uns der Kindergarten Landl um sich einen kurzen Einblick über die Tätigkeiten und Gerätschaften der FF Kirchenlandl zu schaffen.

Die Kindergartenkinder sowie die beiden Tanten Hermi und Christine wurden mit den beiden Fahrzeugen (Kleinlöschfahrzeug und Tanklöschfahrzeug) vom Kindergarten abgeholt. Bevor es aber in Richtung Rüsthaus ging wurde den Kindern noch ein Löschbasin, ein Hydrant sowie ein Hochbehälter gezeigt und erklärt. Danach gings auf einen kurzen Rundgang im Rüsthaus. Erklärt wurden den Kindern die Fahrzeuge und die diversen Gerätschaften in der Feuerwehr.

Natürlich haben die Kinder selbst die Gerätschaften testen können, die dabei sehr viel Spaß hatten.

Zum Abschluss gabs noch eine gesunde Jause mit Äpfel, Marillen und den Rücktransport in den Kindergarten mit Blaulicht und Folgetonhorn.



>>weiter zu den Bildern<<



 

Dräger Homesite Wettbewerb 2013

Mehr als 500 Feuerwehren aus ganz Österreich haben sich am Dräger-Feuerwehr-Website-Wettbewerb 2013 beteiligt.
Mit diesen zeichnete die renommierte Firma Dräger Safety Austria im Rahmen des Österreichischen Feuerwehr-Website- Wettbewerbs bereits zum sechsten Mal, die besten Feuerwehr-Auftritte im Internet aus.

Bis zu 5 "Helme" werden von einer Jury für die angemeldeten Websites vergeben. Vergleichbar ist dies mit den Auszeichnungen von "Hauben" bei einem Lokal.

Bereits zum dritten Mal nahm auch unsere Feuerwehr mit ihrer Website an diesem Bewerb teil. 2013 wurde unsere Homepage mit 3 Helmen ausgezeichnet.

Für die Feuerwehr Kirchenlandl und dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit ein toller und großartiger Erfolg.


 

Maibaumaufstellen 2013

Die bereits zur Tradition gewordene Veranstaltung " Maibaumaufstellen" fand auch dieses Jahr wieder am 30. April statt.
Der Maibaum wurde dieses Jahr von Hubert und Annelise Hochreiter gesponsert. Unter dem Kommando von Großmann Alois und Ließ Ernst wurde unser Baum ausgesucht, gefällt und vorbereitet.
Mit Hilfe unserer Feuerwehrmitgliedern und Helfern konnte der Baum beim Rüsthaus aufgestellt werden.

Die Feuerwehr Kirchenlandl bedankt sich bei allen Helfern und Besuchern für ihr Interesse.


>> zu den Bildern <<


 

Funkleistungsabzeichen Silber und Gold in Lebring

Am 20. April 2013 fand der 10. Bewerb um das FULA in Silber und den 9. Bewerb um das FULA in Gold in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark statt.

Insgesamt waren für den Bewerb 228 Bewerberinnen und Bewerber gemeldet, aufgeteilt auf 169 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Silber- und 59 im Goldbewerb.

Die zu absolvierenden Stationen beinhalten Fragen zu...

FULA Silber
-) Führung eines Einsatztagesbuchs
-) Verfassen und Absetzen einer Presseinformation
-) Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen an mehrere Funkstellen
-) Das Erstellen einer Lageskizze
-) Zeichnerische Darstellung von taktischen Zeichen
-) Das Übermitteln von Nachrichten


FULA Gold
-) Lageführung anhand von Lagezetteln
-) Alarmierungsplan
-) Aufbau einer Einsatzleitung
-) Funkeinweisung anhand von Brandschutzplänen
-) Stabsdienst allgemein – Kommunikationsstruktur
-) Umgang mit Gefahrengut


Der Bereich Liezen war im Bewerb um das Leistungsabzeichen in Silber auf Erfolgskurs. Platz 1 und Platz 2 gingen an den Bereich Liezen.
Die FF Kirchenlandl war mit OBI Grader Harald ebenfalls vertreten, welcher es auf Platz 20 in der Silberwertung schaffte.

Wir gratulieren recht herzlich!

>>Ergebnisliste Silber<< [73 KB]


 

Wehrversammlung 2013

Am Samstag den 23. März fand im Gasthof Brückenwirt die jährliche Wehrversammlung der FF Kirchenlandl statt.

Pünktlich um 19 Uhr konnte HBI Füreder Harald 21 Kameraden unserer Wehr sowie unseren Abschnittskommandanten Galbicsek Walter und Bürgermeister Moser Bernhard begrüßen.

Nach Feststellen der Beschlussfähigkeit wurden laut Tagesordnung die Berichte der einzelnen Beauftragten vorgetragen.

HBI Füreder Harald fasste das vergangene Jahr 2012 in chronologischer Zeitfolge zusammen. Insgesammt wurden 24 Einsätze abgearbeitet mit 388 Stunden und 36 Übungen mit 620 Stunden geleistet. Für diverse Tätigkeiten wie Wartungen, Ausrückungen, Schulungen, Besprechungen usw. wurden 1575 Stunden aufgewendet.

Im Anschluss erfolgten die Beförderungen der Kameraden:

Oberlöschmeister d.V. Feldbauer Josef zum Hauptlöschmeister d.V.
Löschmeister d.V. Baumgartner Christian zum Oberlöschmeister d.V.
Löschmeister Haring Wolfgang zum Oberlöschmeister
Probefeuerwehrmann Mayrhofer Philipp zum Feuerwehrmann
Jugendfeuerwehrmann Pisa Stefan zum Feuerwehrmann
Jugendfeuerwehrmann Müller Dominik zum Feuerwehrmann
Jugendfeuerwehrmann Raffeiner Clemens zum Feuerwehrmann
Jugendfeuerwehrmann der 1e Stufe Schröcker Fabian zum Jugendfeuerwehrmann der 2. Stufe

Durch die Aufstellung einer eigenen Bewerbsgruppe im vergangenen Jahr, konnten 5 Kameraden das Leistungsabzeichen in Bronze erreichen, welche im Zuge der Wehrversammlung verliehen wurden:

OFM Pfeifer Dieter
FM Mayrhofer Philipp
FM Pisa Stefan
FM Müller Dominik
FM Raffeiner Clemens


Ebenfalls erfolgte die Überreichung der Urkunden für den Katastropheneinsatz im Paltental sowie der Steirischen Hochwassermedaille an:

HBI Füreder Harald
OBI Grader Harald
HLM d.V. Feldbauer Josef
OLM Haring Wolfgang
FM Pisa Stefan

nicht anwesend: HFM Edlinger Harald

Die Kameraden leisteten in St. Lorenzen ca. 90 Einsatzstunden.

Zwei Kameraden erhielten an diesem Abend jeweils eine besondere Auszeichnung.

OLM d.F. Großmann Alois wurde aufgrund seiner langjährigen Tätigkeiten im Feuerwehrwesen sowie für herausragende Tätigkeiten im Atemschutzwesen für die FF Kirchenlandl mit dem "Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark der 3. Stufe" ausgezeichnet.

HLM Berger Franz wurde aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft bei der FF Kirchenlandl mit der Medaille:
"Ehrenzeichen für verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens" für 40 Jahre ausgezeichnet.

Die Feuerwehr gratuliert allen Beförderten sowie Ausgezeichneten zu ihren Leistungen.

Zuletzt gab es noch die Referate der beiden Ehrengäste.
ABI Galbicsek Walter gratulierte der Feuerwehr zu ihren Leistungen und gab eine kurze Übersicht über das bevorstehende Jahr.

Bügermeister Moser Bernhard dankte den Mitglieder der Feuerwehr sowie den Beförderten und Ausgezeichneten.

Zum Abschluss der Wehrversammlung 2013 gab es noch ein kurzes Video mit einem Rückblick vom vergangenen Jahr.

Wehrversammlung 2013

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


FF Kirchenlandl im Facebook

Auch die FF Kirchenlandl hat ihren Platz im Facebook gefunden. Besuchen Sie uns und informieren Sie sich über unsere Tätigkeiten - immer top aktuell. Wir freuen uns über jede Menge Einträge und "Gefällt mir". 


Kirchenlandler Löschblatt´l 2012

Die neue Ausgabe des Kirchenlandler Löschblatt´l steht nun zum Download bereit.

In dieser Feuerwehrzeitung finden Sie den Rückblick über Einsätze, Übungen und Veranstaltungen der FF Kirchenlandl im Jahre 2012.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und hoffen es gefällt euch.
Wir würden uns auch über eine kurze Rückmeldung in unserem Gästebuch freuen.


>>zum Lesen hier klicken<< [2.028 KB]


 

Verleihung Hochwassermedaille 2012 in Aigen

Die mehr als 1000 Helferinnen und Helfer im steirischen Katastrophensommer wurden gestern offiziell vom Land geehrt.
Eingeladen waren alle, die sich im Katastrophensommer dieses Jahres in der Steiermark ausgezeichnet hatten. Und rund 1000 der 1300 beteiligten Helferinnen und Helfer von Bundesheer, Feuerwehr und Rotem Kreuz wurden am 19. Oktober 2012 im Zuge eines Festaktes, bei strahlendem Wetter, am Fliegerhorst Aigen im Ennstal, für ihren Einsatz ausgezeichnet.

Sie bekamen aus den Händen von Landeshauptmann Franz Voves, seinem Stellvertreter Hermann Schützenhöfer und dem Bürgermeister von Trieben, Helmut Schöttl, die Katastrophenhilfemedaille des Landes Steiermark in Silber bzw. Bronze verliehen. "Ihr seid die wahren Helden", sparte der Landeshauptmann in seiner Rede nicht mit Lob. Aus Sicht der Betroffenen sprach Gundi Gabler aus St. Lorenzen: "Ihr habt so viel für uns getan - unendlich großen Dank dafür."

Im Sommer 2012 war die FF Kirchenlandl drei Mal nach St. Lorenzen gerufen worden. Mit 7 Mann und TLFA-2000 wurden von Seiten der FF Kirchenlandl ca. 90 Stunden im Katastrophengebiet geleistet.


>> Bilder hier <<


 

Retter Messe 2012

Alle 2 Jahre im Oktober, findet in Wels die "Retter Messe" mit einigen Einsatzorganisationen statt.
Über 4 Tage kann man dort die Neuheiten verschiedener Firmen besichtigen und zum Teil auch testen.
Aber auch die im Freien durchgeführten Übungen, wie Rauchcontainer oder andere Vorführungen von Firmen bringen Abwechslung für alle Besucher.
Zum ersten Mal wurde heuer auch die "Firegames" durchgeführt. Bei der Teamweise aber auch Einzelwertungen abgenommen wurden. Moderiert wurde diese Veranstaltung vom welthärtesten Feuerwehrmann Herbert Krenn.


Funkleistungsabzeichen

Am Samstag, 22. September 2012, fand der Bereichsfunkbewerb in Aigen im Ennstal statt.

Insgesamt 65 Kameradinnen und Kameraden stellten sich der Herausforderung, das Funkleistungsabzeichen (FULA) in Bronze zu erwerben.
Insgesamt 6 Stationen aus den Bereichen „Abfragen des Einsatzauftrages und Verfassen eines Lagezettels“, „Verfassen und Absetzen einer Einsatzsofortmeldung“, „Kartenkunde/Lotsdienst“, „Aufnehmen und Absetzen eines einfachen Funkgespräches ohne schriftliche Aufzeichnungen“, „Erstellen und Weitergabe einer Nachricht“, sowie die Beantwortung von Fragen mussten von den Bewerbsteilnehmern absolviert werden.

Auch die FF Kirchenlandl war mit OBI Grader Harald vertreten, der das FULA in Bronz erwarb.
Wir gratulieren recht herzlich!


 

Sommernachtsfest und Maibaumumschneiden 2012

Sommernachtsfest, 28. Juli!
Das bereits zur Tradition gewordene Sommernachtsfest der FF Kirchenlandl mit Maibaumumschneiden fand heuer schon zum dritten Mal statt.
Auch dieses Jahr lautete das Motto für Samstag "Orwatsgwandl´treffen mit Tanzmusik auf Bestellung".
Nach kurzer Zeit gingen einige Musikwünsche ein, die Tanzfläche war rasch gefüllt und der Abend konnte beginnen.
Für die Besucher die es etwas ruhiger angehen wollten, bot sich die Möglichkeit eines Besuches in unserer eigenen Cocktailbar.
Unsere unzähligen Gäste haben bei guter Musik und Cocktail bis in die Morgenstunden gefeiert.

Maibaumumschneiden, 29. Juli!
Am Sonntag startete das traditionelle Maibaumumschneiden. Beim heurigen Schätzspiel waren Frauen wie Männer gefordert.
Es galt 3 Sachen zu erraten:
1) Wieviel Liter Wasser in ein Paar Gummistiefel passen.
2) Die Größe eines BH.
3) Die Anzahl von Bohnen in einem Behälter

Der erste Platz erging an Fries Dietmar - Ein Paar Gummistiefel, 4 Eintrittskarten der Kraushöhle Gams, eine Stange Wurst vom Fleischermeister Pfeiler
Den zweiten Platz erreichte Tramberger Ilse - ein Geschenkskorb mit Allerlei Gustostückerl von der Jausenstation Feldbauer
Den dritten Platz erreichte Tramberger Robert - Gutschein für eine Familie im Wasserspielpark St. Gallen

Um 14 Uhr wurde der Maibaum von unseren Gästen aus Potschach gefällt, welche diesen auch ersteigert haben.

Bei Hendl, Bier und zahlreichen Mehlspeisen klang auch dieser Tag gemütlich aus.

Die Feuerwehr bedankt sich bei allen Sponsoren und Gästen und freut sich auf ihren Besuch beim nächsten Fest der FF Kirchenlandl.


>>Bilder hier<<


 

Brautaufwecken

Am 16. Juni 2012 trat unser Kassier Christian sowie seine Lebenspartnerin (unsere Ordnungsfee) Daniela in den Stand der Ehe ein.
Um den Tag traditionell zu beginnen, wurde das Brautpaar um 4:00 Uhr morgens, durch die Kameraden der FF Kirchenlandl mit Schüssen aus den Federn geholt.
Wir wurden mit Bier und Gulasch (nach mühsamen Öffnen) köstlich versorgt und wünschen dem Brautpaar hiermit alles Gute für die Zukunft und ein glückliches gemeinsames Leben.

Eure Kameraden der FF Kirchenlandl!


>>Bilder hier<<


 

VS und KG bei der Feuerwehr

Auch heuer bot sich für die 3. Klasse der Volksschule und dem Kindergarten Landl ein Besuch bei der Feuerwehr Kirchenlandl.
Die Kinder wurden am Morgen mit den beiden Feuerwehrfahrzeugen, KLF und TLF, bei der Volksschule bzw. Kindergarten abgeholt und zum Rüsthaus gebracht. Zu Beginn wurde ein Video über die Einsätze sowie Tätigkeiten der FF Kirchenlandl des letzten Jahres vorgeführt.
Anschließend wurden dir Gerätschaften, die Fahrzeuge, das Rüsthaus und die Wärmebildkamera demonstriert und erklärt. Um auch die Kinder an die Gerätschaften heranzuführen, durften diese mit verschiedenen Geräten hantieren und üben.
Zum Abschluss des Vormittages bekamen alle Kinder ein Eis und wurden mit dem Feuerwehrauto wieder zur Volksschule Landl gebracht.
Wir bedanken uns für das rege Interesse bei den Kindern der Volksschule und des Kindergarten sowie bei VL Barbara Wagner und den beiden Kindergartentanten Hermi und Christine.


>>Bilder hier<<


 

Leistungsgruppe 2012

Spontan wurde End März ein Leistungsgruppe aufgestellt, mit der Absicht bei den beiden Bezirksbewerben sowie beim Landesleistungsbewerb in Altaussee teilzunehmen, um das Leistungsabzeichen in Bronze zu erwerben.

Am 9. Juni fand der erste Bezirksleistungsbewerb in Mitterberg statt.
Der zweite Bewerb fand in Unterburg am 16. Juni statt. Bei dem auch das Leistungsabzeichen in Bronze, für 5 Mitglieder, erreicht wurde.

Als Abschluss der Leistungsbewerbe nahm die FF Kirchenlandl mit einer Bewerbsgruppe beim Landesleistungsbewerb in Altaussee am 13. Juni teil.

Die Leistungsgruppe setzte sich wie folgt zusammen:

HBI Füreder Harald
OBI Grader Harald
OLM d.V. Feldbauer Josef
LM Haring Wolfgang
HFM Deutschmann Thomas
OFM Pfeifer Dieter
OFM Raffeiner Clemens
FM Müller Dominik
FM Pisa Stefan
PF Mayerhofer Philipp


Wir gratulieren der gesamten Mannschaft für die ausgezeichnete Leistung und die regelmäßig geleisteten Übungen, sowie den Neulingen zum Erwerb des Leistungsabzeichen in Bronze!


>> Bilder vom Bewerb in Altaussee<<


 

Maibaumaufstellen 2012

Die bereits zur Tradition gewordene Veranstaltung " Maibaumaufstellen" fand auch dieses Jahr wieder am 30. April statt.
Der Maibaum wurde dieses Jahr von der Familie Bruckner gesponsert. Unter dem Kommando von Großmann Alois und Ließ Ernst wurde unser Baum ausgesucht, gefällt und vorbereitet.
Unter den zahlreich erschienen Helfern und Besuchern konnte auch unser Bürgermeister Moser Bernhard gesichtet und begrüßt werden.

Die Feuerwehr Kirchenlandl bedankt sich bei allen Helfern und Besuchern für ihr Interesse.


>>weiter zu den Bildern<<


 

Nachwuchs!!!

Zuwachs im Hause unseres Kassiers!

Die Feuerwehr gratuliert den beiden Eltern Christian und Daniela zum zweiten Kind, welches am 19. April 2012 geboren wurde.
Wir wünschen euch alles Gute mit der kleinen Vanessa!

Eure Kameraden der Feuerwehr!


 

Neuwahlen 2012

Nach dem Rücktritt von HBI Höbenreich Klaus, wurde OBI Füreder Harald mit dem Führen der Feuerwehr Kirchenlandl beauftragt.
Innerhalb der nächsten vier Wochen musste dieser eine Ersatzwahl organisieren.
Die Neuwahlen fanden somit am 25.5.2012 statt, bei der jeweils ein Kandidat als HBI und ein Kandidat als OBI zur Wahl vorgeschlagen wurden.
Anwesend bei diesen Neuwahlen waren BGM Bernhard Moser, Brandrat Heinz Hartl und ABI Walter Galbicsek.
Bei den beiden Wahldurchgängen wurden die beiden Kandidaten einstimmig gewählt.
Als Kommandant übernimmt für die nächste Periode Füreder Harald die Agenden und als Kommandantstellvertreter übernimmt Grader Harald diese Funktion.
Nach den abschließenden Worten der Ehrengäste wurden die Neuwahlen beendet.



Rücktritt des Kommandanten

Mit dem Schreiben vom 02.04.2012 gibt HBI Klaus Höbenreich den Rücktritt als Feuerwehrkommandant der FF Kirchenlandl mit Ablauf des 06.04.2012 bekannt.
Als Geschäftsführender Feuerwehrkommandat ist nun OBI Harald Füreder für die Leitung der FF Kirchenlandl verantwortlich und muss innerhalb von 8 Wochen eine neuerliche Wahlversammlung durchführen.

>>Original<<

Wehrversammlung und Kommandantenwahl

Am Sonntag, 25. März 2012, fand die Wehrversammlung der FF Kirchenlandl in der Jausenstation Feldbauer statt.
HBI Höbenreich Klaus konnte neben den 25 Kameraden der Feuerwehr auch unseren Abschnittsbrandinspektor Galbicsek Walter, der auch in Vertretung des Bereichsfeuerwehrkommandos tätig war, sowie unseren Bürgermeister Moser Bernhard begrüßen.

Befördert wurden:
Oberfeuerwehrmann Grabner Matthias zum Hauptfeuerwehrmann
Oberfeuerwehrmann Deutschmann Thomas zum Hauptfeuerwehrmann
Feuerwehrmann Raffeiner Clemens zum Oberfeuerwehrmann

Wir gratulieren allen Beförderten recht herzlich!

Nach den einzelnen Bereichten der jeweiligen Beauftragten wurde die Wehrversammlung beendet.

Nach einer 15 minütigen Pause fanden die Neuwahlen der Kommandanten statt.
Zur Wahl als Kommandanten stellte sich HBI Höbenreich Klaus.
Zur Wahl des Kommandanten-Stellvertreter stellte sich OBI Füreder Harald.

Beide wurden in ihrer Funktion bestätigt und nahmen die Wahl an.

Die Kameraden der Feuerwehr Kirchenlandl gratuliert den beiden Wiedergewählten.



Kommandantenprüfung erfolgreich abgelegt

31 Kameraden der steirischen Feuerwehren nahmen an der 247. Kommandantenprüfung in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring teil.
Der vorher zu besuchende Lehrgang umfasste rund 40 Stunden in dem, den Kursteilnehmern über Richtlinien, Gesetze des Feuerwehrwesens, sowie der Bauordnung und dergleichen nähergebracht wurde. Zudem musste nach Absolvierung des Lehrganges bis zum Antreten zur Prüfung eine Projektarbeit selbstständig erarbeitet werden.
Die beiden Kameraden der FF Kirchenlandl OLM Grader Harald und LM Haring Wolfgang stellten sich der strengen Prüfungskommission und legten die Kommandantenprüfung mit "Sehr gutem Erfolg" ab.
Die Feuerwehr gratuliert recht herzlich zur großartigen Leistung!


 

Volksschule bei der Feuerwehr

Im Jänner 2012 besuchte uns die 3. Klasse der Volksschule Kirchenlandl im Zuge ihrer Projektarbeit über verschiedene Einsatzorganisationen.
Den Schülerinnen und Schülern wurde das Rüsthaus, die Fahrzeuge sowie diverse Gerätschaften erklärt und Einsatzabläufe nähergebracht.
Nach 2 Stunden wurden die Kids sowie die Lehrerin Frau Wagner nach einer kleinen Stärkung wieder in die Schule gebracht.


 

Kirchenlandler Löschblatt´l 2011

Veröffentlichung der zweiten Ausgabe des "Kirchenlandler Löschblatt´l".

Sinn dieser Zeitung ist es, die Bevölkerung darüber zu informieren, was die FF Kirchenlandl im Jahr 2011 geleistet hat.

Erscheint bis Mitte Februar hier auf unserer Homepage!

Hier gehts zum Download: >>hier klicken<< [1.901 KB]




 

Jahresausklang 2011

Bereits zum sechsten Mal fand bei uns im Rüsthaus der mittlerweile schon zur Tradition gehörende Jahresausklang statt.

Wieder durften wir einige Bewohner von Landl und Umgebung begrüßen und mit ihnen die letzten Stundes des Jahres 2011 genießen.
Dafür sowie für die Unterstützung Vieler darf sich die FF Kirchenlandl recht herzlich bedanken. Wir hoffen auch für 2012 viele Besucher bei unseren Veranstaltungen, sowie wenig Einsätze.

Recht herzlichen Dank nocheinmal an alle die uns unterstützen.

Viel Glück im neuen Jahr 2012!

Ihre FF Kirchenlandl

Sommernachtsfest 2011

Am Samstag, den 30 Juli ging unser 2. Sommernachtsfest im Rüsthaus über die Bühne.
Beginn war um 20 Uhr. Gtanzt, Getratscht sowie die herlichen Cocktails in unserer eigenen Cocktailbar wurden bis in die frühen Morgenstunden genossen.
Die FF Kirchenlandl möchte sich bei allen Besuchern bedanken und wir hoffen, dass auch zum 3. Sommernachtsfest wieder so viele Besucher erscheinen.

Am Sonntat, den 31. Juli fand unser traditionelles Maibaumumschneiden statt.
Das Bergbauern-Almtrio umrahmte unser Programm musikalisch. Um 13:30 wurde dann der Maibaum gefällt.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Kindergarten Landl zu Besuch bei der Feuerwehr

Am Freitag, dem 20. Mai 11, besuchte uns bereits zum dritten Mal der Kindergarten Landl, um einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr zu werfen.

Für 20 Kinder und 2 Tanten bot sich heute die Möglichkeit eine kurze Fahrt mit unserem Tanklöschfahrzeug mitzuerleben. Beim Rüsthaus angekommen erhielten die Kinder eine kurze Einweisung über die verfügbaren Gerätschaften der Feuerwehr und konnten auch selbst einige Geräte ausprobieren.
Danach durfte tüchtig mit der Kübelspritze geübt werden. Weiter ging es mit einem Aufbringen eines Schaumteppichs, welcher den Kindern rießigen Spaß bereitete. Zum Abschluss bekamen die Kinder noch den Einsatz eines Wasserwerfers vorgeführt, bevor es dann für jedes Kind ein Eis gab.

Nach 2 Stunden wurden wieder alle Kinder sowie Tanten mit unserem Fahrzeug sicher zum Kindergarten zurück gebracht. Die Kinder waren hellauf begeistert.


>>weiter zu den Bildern<<


 

Feuerwehr Homepage Wettbewerb 2011

!Sensationelle Nachricht aus dem WorldWideWeb (Internet)!

Die besten Hotels bekommen Sterne, die besten Köche bekommen Hauben und die besten Feuerwehrwebseiten bekommen Helme.

Mit diesen zeichnete die renommierte Firma Dräger Safety Austria im Rahmen des Österreichischen Feuerwehr-Website- Wettbewerbs bereits zum fünften Mal, die besten Feuerwehr-Auftritte im Internet aus.
Mehr als 500 Feuerwehren aus ganz Österreich hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Die besten von ihnen wurden (nach einem zweistufigen Juryverfahren) mit bis zu fünf Helmsymbolen ausgezeichnet.

Die Feuerwehr Kirchenlandl nahm bereits zum zweiten Mal teil. 2009 wurden wir mit 4 Helmen ausgezeichnet.

Ein ständiger Ausbau der Homepage, Liebe für`s Detail und nicht zuletzt die ständig aktuelle Pressearbeit mit aktuellen Themen, führte dazu, dass die Jury unsere Homepage wieder mit 4 Helmsymbolen ausgezeichnet hat.
Somit bestätigt sich die Qualität unserer Homepage und zeigt uns, dass auch eine kleine Feuerwehr viel erreichen kann.

Für die Feuerwehr Kirchenlandl ein toller und großartiger Erfolg.


>>Ergebnisliste des Dräger-Homepage-Wettbewerb<< [42 KB]


 

Tag der offenen Tür 2011

Zum ersten Mal veranstaltete die FF Kirchenlandl einen "Tag der offenen Tür".
Sämtliche Gerätschaften wurden den Interessierten vorgeführt und erklärt. Vor allem bei den kleinen Gästen kam diese Veranstaltung sehr gut an. Natürlich bestand auch die Möglichkeit einzelne Gerätschaften selbst auszuprobieren.

Vorgestellt wurden die beiden Fahrzeuge sowie der Anhänger, einen eigenen Bereich bekamen auch die Jugendlichen, die sich selbst präsentierten. Weiters wurde der Atemschutz genauestens angeführt und man konnte einen Blick durch die Wärmebildkamera in einem komplett verrauchten Raum werfen. Auch der Bereich Funk und Kommunikation sowie der Bereich Öffentlichkeitsarbeit wurden vorgestellt.

Bei den "Kleinen" waren natürlich die wasserführenden Amaturen sehr beliebt und so wurde unteranderem das Hydroschild, mehrere Strahlrohre, der Wasserwerfer und auch das Aufbringen eines Schaumteppiches vorgeführt.

Um 17. Uhr wurde unser traditionelles Maibaumaufstellen mit zahlreichen Helfern durchgeführt. Im Anschluss gabs für Alle eine kleine Stärkung.

Die FF Kirchenlandl möchte sich nocheinmal bei allen Helfern und Interessierten sehr herzlich bedanken, und wir freuen uns schon auf einen weiteren Besuch bei den kommenden Veranstaltungen.


>>weiter zu den Bildern<<


 

Neuerlicher Baby-Alarm

Die Kameraden der FF Kirchenlandl wünschen Nicole und Wolfgang Haring alles Gute zu ihrem Nachwuchs.
Die kleine Laureen kam am 2. März in Waidhofen auf die Welt.

Wir wünschen den zweifachen Eltern viel Freude mit ihren beiden Sprösslingen.


 

Kirchenlandler Löschblatt´l

Veröffentlichung der ersten Ausgabe des "Kirchenlandler Löschblatt´l".

Sinn dieser Zeitung ist es, die Bevölkerung darüber zu informieren, was die FF Kirchenlandl im Jahr 2010 geleistet hat.

Die FF Kirchenlandl wünscht somit viel Spaß beim Durchblättern und Lesen.

Hier gehts zum Download: "Kirchenlandler Löschblatt´l" [1.702 KB]




 

Weihnachtsfeier

Am Sonntag, dem 19. Dezember 2010, lud die FF Kirchenlandl ihre Kameraden mit Frau bzw. Freundin zur jährlichen Weihnachtsfeier ein.
Bei Schweinsbratl und Eispalatschinken wurde das Ende eines erfolgreichen Jahres der FF Kirchenlandl eingeleitet. HBI Höbenreich Klaus bedankte sich bei all seinen Kameraden für die hohe Einsatzbereitschaft des vergangenen Jahres. Auch wurde für unseren erst kürzlich verstorbenen Kameraden Edlinger Erich eine Gedenkminute eingelegt.
Ein unvergessliches und sehr erfolgreiches Jahr 2010 geht nun für die FF Kirchenlandl zu Ende.


 

Nachwuchs

Wir gratulieren (nachträglich) sehr herzlich zum Nachwuchs unseres Kassiers Christian und seiner Partnerin Daniela.
Die kleine Jessica wurde am 03. Juli 2010 geboren.

Die Kameraden wünschen Euch alles Gute für die Zukunft.


 

Sommernachtsfest und Maibaumumschneiden

Am 24. Juli 2010 veranstaltete die FF Kirchenlandl ihr erstes Sommernachtsfest im Rüsthaus. Bei Tanzmusik auf Bestellung und eigener Cocktailbar feierten unzählige Gäste bis in die frühen Morgenstunden.

Am Sonntag lud die FF Kirchenlandl zum gemeinsamen Frühschoppen mit den Dörfelsteinmusikanten. Bereits wie in den Jahren zuvor fand auch wieder ein Triathlon mit "Schätzen-Nageln-Schneiden" statt. Die Sieger des heurigen Jahres waren Dominik Müller und Grader Harald, die Zweitplazierten waren Großmann Sonja und Alois und die Drittplatzierten waren Daniela Schartner und Christian Baumgartner.

Um 14 Uhr wurde durch OBI Füreder Harald und Viezebürgermeister Mario Lindner der Maibaum gefällt. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten gelang es ihnen troztdem den Baum in die richtige Richtung zu fällen.
Danach erfolgte die Versteigerung unseres Maibaumes nach dem amerikanischen System. Ersteigert hat den Maibaum dieses Jahr Martin Stauchner.

Die Kameraden der FF Kirchenlandl sowie einige Gäste ließen den ereignissreichen Tag gemütlich bei einer Jause und Bier ausklingen.

>>weiter zu den Bildern<<

Feuerwehrfest in Zarnsdorf (NÖ)

3 Kameraden der FF Kirchenlandl folgten der Einladung unseres OFM Matthias Grabner. Die Einladung beinhaltete einen Besuch beim Feuerwehrfest in Zarnsdorf (Niederösterreich), wo unser Matthias ursprünglich her ist. Bei der Feuerwehr Zarnsdorf war er auch jahrelang Mitglied, bevor er nach Kirchenlandl zog und unserer Feuerwehr beitrat.
Unsere Elite-Feuerwehrmänner - Füreder Harald, Haring Wolfgang und Grader Harald - folgten dieser Einladung prompt und begaben sich auf den langen Weg nach Zarnsdorf. Mehr zeigen die Fotos.


>>weiter zu den Bildern<<



50 Jahre RK Altenmarkt

Am 5. Juni feierte die Rot Kreuzstelle Altenmarkt ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Grunde veranstelteten die Mitglieder der Dienststelle Altenmarkt/Großreifling einen Festakt mit verschiedensten Vorstellungen und Präsentationen von Einsatzorganisationen.

Mit einer Vorführung einer Spezialeinheit des Bundesministeriums für Inneres - der COBRA - startete ein umfangreiches Programm für die Zuseher und Interessierten an diesem Tag.
Unter anderem wurde eine Verfolgungsjagd mit anschließender Festnahme der Verdächtigen gezeigt, auch der Einsatz eines Diensthundes zum Stoppen bzw. Festnehmen von Tätern wurde vorgeführt. Auch zum Thema Nahkampf wurden einige Szenen nachgestellt. Mit einem inszenierten Banküberfall unter Einsatz der Polizei, der Cobra sowie eines Hubschraubers des BMI endete die für alle beeindruckende Vorführung der Sondereinheit COBRA.

Darauf folgte die offizielle Begrüßung im Mehrzwecksaal der Gemeinde Altenmarkt. Rund um dieses Gebäude wurden verschiedene Gerätschaften und Fahrzeuge der Feuerwehr, Rettung und Wasserrettung präsentiert.
Die Feuerwehren stellten verschiedenste Fahrzeuge aus, wie zum Beispiel:
ein SRF (Schweres Rüst Fahrzeug), ein TLF-4000 (Tanklöschfahrzeug mit 4000 Liter Wasserinhalt), ein KRF (Klein-Rüst-Fahrzeug).
Aber auch Ausrüstungsgegenstände aus dem täglichen Einsatz wurden präsentiert, darunter eine Atemschutzausrüstung, eine Wärmebildkamera, Schere und Spreitzer usw.
Das Rote Kreuz war mit einer mobilen Leitstelle, einem Notarztfahrzeug, einem Katastrophenanhänger, einem Notfalls-Container usw. vor Ort.
Die Wasserrettung präsentierte ein Motorboot sowie eine gesamte Ausrüstung eines Tauchers sowie eines in Österreich einzigartiges Luftkissenboot, auch genannt Hovercraft.

Nach der Begrüßung fand eine Vorführung des Roten Kreuzes und der Feuerwehr statt. Gemeinsam wurde ein Verkehrsunfall mit 2 Pkw´s und 2 verletzten Personen dargestellt. Schritt für Schritt konnten sich die Zuseher davon in Kenntnis setzten lassen, wie das Zusammenspiel zwischen Feuerwehr und Rettung im Einsatzfall funktioniert.

Die Bergrettung Landl stellte ebenfalls ihr Equipment den Zusehern vor und man konnte an einer Kletterwand seine sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Unter den Klängen der Live-Band "Gigolos" wurde noch bis in die späten Abendstunden gefeiert.

Die Rot Kreuzstelle Altenmarkt kann sich über einen erfolgreichen und wirklich interessanten Tag freuen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Jahreshauptversammlung 2010

Am Samstag, dem 27. Februar 2010 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der FF Kirchenlandl in der Jausenstation Feldbauer statt.

HBI Höbenreich Klaus konnte in Vertretung des Bezirksfeuerwehrkommandos Herrn BR Heinz Hartl sowie unseren ABI Galbicsek Walter und von seitens der Gemeinde Landl, den Bürgermeister Moser Bernhard, begrüßen.

Berichte der einzelnen Beauftragten, über die Tätigkeiten im letzten Jahr, wurden vorgetragen. Auch über zukünftige Abläufe und geplante Veranstaltungen im neuen Jahr wurde gesprochen.
HBI Höbenreich Klaus blickte kurz auf die Ereignisse des letzten Jahres zurück, das wohl in die Geschichte der Feuerwehr eingehen wird. War da der Einkauf des "neuen" TLFA-2000 sowie die Beschaffung einer Wärmebildkamera für den gesamten Abschnitt St. Gallen. Wenn man nur ein paar Jahre zurückblickt und mit dem derzeitigen Stand vergleicht, wird einem schnell bewusst, wie viel sich bei unserer Feuerwehr getan hat.

Besonderen Dank aber galt der gesamten Mannschaft für die unzähligen freiwillig geleisteten Stunden sei es für Übungen, Einsätze, Veranstaltungen oder dem Umbau des neuen TLFA-2000, im abgelaufenen Jahr 09.

Im Personellen Bereich hat sich auch einiges getan:

HLM Edlinger Erich wurde aufgrund seiner langjährigen und eifrigen Tätigkeit zum Ehren-Hauptlöschmeister ernannt.

HFM Grader Robert wurde das Ehrenzeichen für 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen verliehen.

JFM Pfeifer Dieter und JFM Brandstätter Helmut wurden zum Feuerwehrmann ernannt und treten somit in den aktiven Stand über.




 

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Neue Wärmebildkamera

Das Jahr 2009 wird für die FF Kirchenlandl in die Geschichte eingehen.

1. Ankauf eines gebrauchten TLFA-2000
2. Ankauf einer Wärmebildkamera der Firma Dräger

Am Freitag, dem 18. September 2009, war es so weit. Das Warten hat ein Ende gefunden. In der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark fand die Wärmebildkamera-Übergabe der 2. Teillieferung aus der der Sammelbestellung des LFV Steiermark für die freiwilligen Feuerwehren, Betriebsfeuerwehren, Tunnelstützpunktfeuerwehren sowie GSF Stützpunkt-Wehren statt. So auch für unsere Feuerwehr.
Nach einer entsprechenden technischen Unterweisung konnten die anwesenden Vertreter der Feuerwehren die Wärmebildkamera vom Typ Dräger UCF 3200 entgegennehmen.
Diese Wärmebildkamera wird im gesamten Abschnitt St. Gallen verwendet und ist bei der FF Kirchenlandl stationiert. Sollte die Kamera von anderen Feuerwehren angefordert werden, wird durch einen Atemschutzträger bzw. durch einen Atemschutztrupp die Kamera vor Ort bedient.

Rüsthausfest 2009

Vom 25. - 26. Juli fand bei der FF Kirchenlandl ein Rüsthausfest statt.

Am Samstag wurde noch vor dem offiziellen Beginn des Rüsthausfestes eine Funkabschnittsübung durchgeführt. Dabei haben 7 Feuerwehren aus unserem Abschnitt teilgenommen, aber auch aus dem Nachbarbezirk durften wir die FF Hieflau begrüßen.

Um 20.30 Uhr begann die Abendunterhaltung mit den "X´ANDIS", die mit ihrem Showprogramm das Publikum zu lachen brachte.

Am Sonntag lud die Feuerwehr zum "Tag der offenen Tür". Die "Dörfelstein Musikanten" unterhielten uns beim Frühschoppen.

Um 13. Uhr begann man mit dem Maibaumumschneiden.
Bedanken möchte sich die Feuerwehr bei der Familie Furtner, die den Maibaum heuer gespendet hat, sowie bei den Gästen die bei der Versteigerung des Maibaumes kräftig mitgesteigert haben.
Ersteigert wurde der Maibum von Schwein Herfried.
Weiters möchten wir uns bedanken, bei den fleißigen Kuchen- und Tortenbäckerinnen, sowie bei der Unterstützung der Feuerwehrfrauen im Ausschank und in der Küche.

Auch bei unserem Triathlon, der heuer bereits zum zweiten Mal durchgeführt wurde, nahmen wieder viele Gäste teil. Ziel dieses Triathlons galt es, zu Zweit (= ein Team) drei schwierige Aufgaben zu lösen und dabei so wenig Punkte wie möglich zu kassieren.

Die erste Aufgabe, das "Nageln", bestand darin, dass jeder im Team einen Nagel mit dem Hammer (schmale Seite) mit möglichst wenig Schlägen versenkt.

Die zweite Aufgabe: das "Zugsägeschneiden". Hier galt es, einen Baumstamm mit ca 35cm Durchmesser mittels einer Zugsäge zu druchsägen.

Die dritte Aufgabe: "Schätzen". Dabei musste das Alter des Baumes geschätzt werden.

Nachdem diese Aufgaben im Team bewältigt wurden, rechnete man die Punkte zusammen und das Team mit der niedrigsten Punkteanzahl hat gewonnen.

Im Anschluss wurde noch eine Brandvorführung von unserem HBI Höbenreich Klaus durchgeführt, der einigen Zusehern wieder die Gefährlichkeit im Umgang mit z.B. heißem Fett, aber auch das Hantieren mit Feuerlöschern näher erklärte.


>>weiter zu den Bildern<<

Umbau unseres TLF´s

Bereits seit dem Erhalt unseres Tanklöschfahrzeuges wurde mit der Ausbildung sowie mit den Umbauarbeiten begonnen.

Da dieses Fahrzeug ursprünglich als Rüstlöschfahrzeug eingesetzt wurde, unsere Feuerwehr dieses aber als Tanklöschfahrzeug verwendet, sind einige Umbauarbeiten in den Geräteräumen notwendig. Aber auch an der Aussenseite wird hier und da einwenig nachgebessert.

Umbauarbeiten:

-) Einbau eines neuen Funkgerätes mit Antenne (4m-Band)
-) Umbau des Druckluftanschluss in den vorderen Bereich
-) Montageaufnahme für Notstromaggregat
-) Umbau der Ablageflächen
-) Montage eines neuen Lichtmasten (2x1000W)
-) neue Bereifung
-) Ausbesserungen
-) Lackieren


Bilder vom TLF-Umbau

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Ausbildung TLF Maschinist

Um auf dem Gebiet des Maschinisten für unser neues Tanklöschfahrzeug (TLFA-2000) bestens ausgebildetet zu sein, nahmen bereits 2 Kameraden unserer Feuerwehr am "TLF Maschinisten-Lehrgang" in der Feuerwehrschule Lebring teil.

HBI Höbenreich Klaus sowie OLM Grader Harald waren die Ersten beiden Kameraden aus unserer Wehr die diesen Lehrgang absolvierten.

Mittlerweile ebenfalls die Ausbildung zum TLF Maschinisten abgeschlossen hat: OBI Füreder Harald, OFM Deutschmann Thomas und HFM Edlinger Harald.

Voraussetzung für diesen Kurs sind:
-) Ausgebildeter Maschinist an der Feuerwehrschule Lebring (Dauer 3 Tage)
-) Besitz eines C - Führerscheines (zivil)
-) Ein Tanklöschfahrzeug im Fuhrpark der Feuerwehr

Die Dauer dieses Kurses beträgt 2 Tage, in dem Theorie und praktische Arbeiten am Gerät erklärt und geübt werden.


Um die weiter professionelle Handhabung unseres TLF´s zu gewährleisten wurden bereits Maschinisten ausgebildet. Diese Ausbildung dient als Voraussetzung für den Besuch des "TLF Maschinisten-Lehrganges", der in weiterer Folge besucht werden muss.



Unser "neues" Fahrzeug ist da!

Am Samstag, dem 11. Juli 2009, wurde unser "neues" TLFA 2000 von der FF Attnang-Puchheim (OÖ) überstellt.

Kurz nach 10. Uhr trafen die Kameraden der FF Attnang Puchheim in Kirchenlandl ein. Nach der Begrüßung wurde sofort mit der Einweisung am neuen Fahrzeug begonnen. Sämtliche, für uns neue Gerätschaften, wurden uns genauestens erklärt, wie zum Beispiel: die Einbaupumpe mit Hochdruckeinrichtung, Bedienung der Einbauseilwinde, der Wasserwerfer usw.
Nach 2 Stunden Einschulung wurde mit dem Fahrzeug noch eine kleine Runde gedreht, um weitere Detail zum Fahrverhalten, von den Vorbesitzeren, zu erhalten.
Danach verließen uns die Kameraden der FF Attnang Puchheim, bei denen wir uns nocheinmal recht herzlich für die ausführliche Einweisung bedanken möchten.

Vorerst wurden sämtliche Besitzer der Führerscheinklasse C (+E) und die ausgebildeten Maschinisten auf diesem Fahrzeug eingeschult.
In den kommenden Wochen werden wir noch weitere interne Schulungen durchführen, um den Umgang mit unserem neuem Fahrzeug zu perfektionieren. Ausserdem muss das Fahrzeug noch für unsere Ansprüche umgerüstet und umgebaut werden. Im Herbst 09 sollte es dann offiziell als "TLFA 2000" (Tanklöschfahrzeug mit Allrad und 2000 Liter Wassertank) zu den Einsätzen ausrücken.

>>weiter zu den Details<<

>>weiter zu den Bildern<<

Gastbesuch bei der FF Langenstein

Am Samstag den 9. August 08, ergab sich für einige Kameraden der FF Kirchenlandl die Möglichkeit das Sommernachtsfest sowie die Fahrzeugweihe der FF Langenstein in Oberösterreich zu besuchen.

Daran teilgenommen haben Füreder Harald und Ilse, Grader Harald, Haring Wolfgang und Nicole, Baumgartner Christian und Brandl Sabine.
Die Einladung zu diesem Fest kam vom Bürgermeister von Langenstein und seiner Gattin, die auch gleichzeitig unsere Gastgeber waren.

Am Sonntag fand die Fahrzeugweihe des neuen MTF`s statt, bei der wir auch in Uniform ausrückten. Unser OBI Füreder Harald hatte beim Frühschoppen die Ehre einen Marsch der Musikkapelle zu dirigieren.

Die Feuerwehr Kirchenlandl möchte sich bei allen Kameraden der FF Langenstein für den herzlichen Empfang sowie für das tolle Fest nochmals bedanken.
Vor allem gilt unser Dank dem Bürgermeister sowie seiner Gattin, die uns das Quartier und Verpflegung zur Verfügung stellten.

>Bilder des Festes sowie der Fahrzeugweihe<

Hochzeit unseres Gerätemeisters (Hüttenwirt)

Wir freuen uns über die Vermählung unseres Kameraden Wolfgang mit seiner Nicole.
Wir wünschen ihnen für ihren gemeinsamen Lebensweg alles Gute.
Die Kameraden der FF Kirchenlandl!

>>Hier gehts zu den Bildern<<