Notrufnummern
Absetzen eines Notrufes
Rettungsgasse
Rauchmelder retten Leben
Brandklassen
Feuerlöscher
Handhabung Feuerlöscher
Verhalten bei Einsatzfahrzeugen
Was steckt hinter einer Freiwilligen Feuerwehr
Der Feuerwehrmann
Der Ab- und Zu- Feuerwehrmann
Gedanken eines Feuerwehrmannes
An die Schaulustigen
Die 10 Gebote für Feuerwehrfrauen
Tipps zur Pflege des Feuerwehrmannes
Allgemein

Jahresausklang

Breits zum zehnten Mal veranstaltet die FF Kirchenlandl am 31.12.2017 ab 13 Uhr ein gemütliches Beisammensein zum Jahresausklang beim Rüsthaus Kirchenlandl.
Für das leibliche Wohl (selbstgemachtes KESSELGULASCH, Glühwein, Tee usw.) ist bestens gesorgt.

Auf Euer Kommen freut sich die FF Kirchenlandl.


 

ACHTUNG: "Friedenslicht"

Wie bereits in den letzten Jahren bleibt die Änderung bezüglich des Friedenslichtes aufrecht.

Das Friedenslicht kann am 24. Dezember von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Rüsthaus Kirchenlandl abgeholt werden. Auch in diesem Jahr wird es keine Haus zu Haus Aktion von der FF KIRCHENLANDL geben.

Für Glühwein, Tee und Keks wird bestens gesorgt.



Die FF Kirchenlandl freut sich über Euer Kommen!


 

Atemschutzleistungsprüfung in Großreifling

Am Samstag, den 21. Oktober 2017, fand die diesjährige Atemschutzleistungsprüfung 2017 zum 11. Mal in Bronze und zum 9. Mal in Silber, in Großreifling statt.
Zur Prüfung traten 22 Trupps mit je 4 Mann an. 14 Trupps in Bronze und 8 Trupps in Silber.

Ehrengäste waren:
BR Hartl Heinz
Landessonderbeauftragter für ASLP ABI d.F. Rieger Gernot
ABI a.D Galbicsek Walter
ABI Weißensteiner Florian
ABI Raimund Rojer
ABI Hadler Franz
ABI Binder Reinhold
ABI Haberl Fanz
ABI Neuhauser Arnold
HBI d.V Gernot Hejlik
Bundesrat Lindner Mario
Bürgermeister Moser Bernhard

Auch die FF Kirchenlandl trat mit 2 Trupps zu dieser Prüfung an. Dies Prüfung ist eine der fordernsten Prüfungen im Feuerwehrwesen, um eben die Atemschutztrupps auf die Einsätze so realitätsnah wie möglich vorzubereiten.

Der erste Trupp unserer Feuerwehr setzte sich wie folgt zusammen:
Gruppenkommandant: Harald Grader
Atemschutztruppführer: Wolfgang Haring
Atemschutztruppmann 1: Andreas Spanner
Atemschutztruppmann 2: Fabian Schröcker


Der zweite Trupp unserer Feuerwehr setzte sich ebenfalls wie folgt zusammen:
Gruppenkommandant: Harald Grader
Atemschutztruppführer: Jürgen Mager
Atemschutztruppmann 1: Siegfried Steinauer
Atemschutztruppmann 2: Dieter Pfeifer

Das monatelange Üben hat sich ausgezahlt, den beide Trupps bestanden die Prüfung und erhielten das Atemschutzleistungsabzeichen in der Stufe Bronze.

Nach der Verleihung folgten die Grußworte der Ehrengäste:

Hausherr ABI a.D. Walter Galbicesk
ABI Weißensteiner Florian
Bürgermeister Bernhard Moser
Bundesrat Lindner Mario
(Gratulierten allen Bewerbsteilnehmern und Ausgezeichneten und lobten die Arbeiten der Feuerwehren vor allem in den letzten Monaten bei den Unwettereinsätzen in der Gemeinde Landl).

Wir gratulieren allen Teilnehmer zur bestandenen Prüfung und hoffen auf eine Forsetzung in zwei Jahren!


>>weiter zu den Bildern<<


 

Maschinistenausbildung 2017

In den Sommermonaten begaben sich zwei Kameraden in die Feuerwehr und Zivilschutzschule nach Lebring um dort den Lehrgang zum TS-Maschinisten zu besuchen. Beide Kameraden überstanden die drei Ausbildungstage mit Bravour.

Ein paar Wochen darauf fuhren diese beiden Kameraden wieder nach Lebring um dort die Ausbildung zum TLF-Maschinisten über sich ergehen zu lassen. Wieder zeichneten sich beide Kameraden durch ihre Leistungen aus.

Wir gratulieren unseren beiden neuen Maschinisten

Spanner Andreas und Schwein Andreas

zu den positv abgeschlossenen Lehrgängen.



 

Sommernachtsfest und Fahrzeugweihe

Ein weiteres Highlight in der Geschichte der FF Kirchenlandl gab es im Juli 2017.
Unser neues Einsatzfahrzeug, ein Hilfeleistungsfahrzeug der Firma Magirus, wurde am 23. Juli 17 in Dienst gestellt.

Am Samstag, den 22. Juli, fand unser traditionelles Sommernachtsfest im Rüsthaus der FF Kirchenlandl statt. Bereits um 13 Uhr bot sich die Gelegenheit Feuerlöscher durch die Firma Wegscheider überprüfen zu lassen.
Um 17 Uhr fand eine Funkabschnittsübung statt. Ausgearbeitet wurde die Übung von Übungsleiter OBI Grader Harald mit seiner Mannschaft HLMdF Klapf Harald und HLMdF Ritt Walter sowie HFM Schröcker Heimo und FM Mayrhofer Philipp.
Nach einer kurzen Nachbesprechung und den Statments der einzelnen Gruppenkommandanten wurde zum gemütlichen Teil übergegangen.
Durch die Band "Vollgas Trio" aus Salzburg wurde unseren Gästen so richtig eingeheizt. In den verschiedenen Bars konnten sich unsere Gäste sämtliche Getränke zu Gemüte führen.

Am Sonntag, den 23 Juli, fand die Weihe unseres neuen Einsatzfahrzeuges, einem HLF1 der Firma Magirus, durch Pater Engelbert statt.
HBI Füreder Harald konnte unter den Gästen LBDStv. Pötsch Gerhart, ABI Galbicsek Walter, ABI Hadler Franz sowie die einzelnen Abordnungen der Feuerwehr der Umgebung und unseren Hausherren Bgm Moser Bernhard mit Gattin und Vizebürgermeister Mayer Johannes ebenfalls mit Gattin begrüßen.

Seit 2013 wurde an der Nachbeschaffung des Kleinlöschfahrzeuges seitens des Kommandos der FF Kirchenlandl sowie den Mitglieder daran gearbeitet. Ungefähr 750 Stunden wurden von den Mitgliedern für die Fahrzeugbeschaffung aufgewendet. Unzählige Gespräche mit der Gemeinde, dem Bereichsfeuerwehrverband sowie dem Landesfeuerwehrverband und der Firma Magirus wurden getätigt.
Projektleiter OBI Grader Harald konnte nun stolz sein "drittes Baby", unser HLF1, präsentieren.
Das Fahrzeug wurde von dem Fahrzeugausschuss so aufgebaut, dass sämtliche Einsätze damit abgearbeitet werden können.
Wir bedanken uns bei allen Gönnern der Feuerwehr Kirchenlandl sowie der Gemeinde Landl für die finanzielle Untersützung, ohne die eine solche Nachbeschaffung nicht möglich wäre.

Im Anschluss an die Weihe erfolgte unser gemütlicher Frühschoppen mit dem MV Gams/Hieflau. Auch heuer wieder konnten bei unserem Schätzspiel tolle Preise erzielt werden. Zu schätzen galt heuer das Alter des Baumes, die Höhe unseres Einsatzfahrzeuges mit ausgefahrenem Lichtmasten und die Anzahl von Teesäckchen in einem Glas.
Den ersten Platz beim Schätzspiel erzielte HBI Bösendorfer Klaus von der FF Mooslandl. Der Preis war eine Gartengarnitur welche selbst von unserem Kameraden Feldbauer Hubert gefertigt wurde.
Um 13 Uhr wurde unser Maibaum gefällt und im Anschluss versteigtert.

Die FF Kirchenlandl bedankt sich nocheinmal bei allen die beim Fest mitgeholfen haben und auch bei ihren Gästen!

>>weiter zu den Bildern vom Sommernachtsfest 2017<<

>>weiter zu den Bildern der Fahrzeugweihe und des Maibaumumschneidens 2017<<

Überstellung des neuen Einsatzfahrzeuges

Am Mittwoch, den 19. Juli 2017 war es endlich soweit. Unsere Feuerwehr konnte nach drei Jahren Planungsphase ihr neues Einsatzfahrzeug in Empfang nehmen.
Nach einer Einschulung durch die Herstellerfirma MAGIRUS wurde das neue HLF 1 (Hilfeleistungsfahrzeug) durch unsere Mannschaft nach Kirchenlandl überstellt.
Bereits bei der Ankunft des Fahrzeuges beim Rüsthaus, warteten schon viele Kameraden darauf, das neue Fahrzeug zu besichtigen.

Hier einige Daten des HLF 1 Kirchenlandl:

Fahrgestelle: IVECO Eurofire
Aufbaufirma: MAGIRUS
PS: 300
höchstzulässiges Gewicht: 12.000kg
Wassertank: 1.000l

>>Video von der Überstellung<< [7.042 KB]

>>weiter zu den Fahrzeugdetails<<


 

Besuch im Kindergarten Landl

Am Mittwoch, den 28. Juni 17, besuchte unsere Feuerwehr den Kindergarten in Kirchenlandl. Nach einer kurzen Rundfahrt mit dem Tanklöschfahrzeug durften die Kinder unser Fahrzeug und unsere Ausrüstung genauer unter die Lupe nehmen.

Höhepunkt bei einer solchen Vorführung ist die Vorführung mit unserem Schaumrohr. Natürlich wird für solche Anlässe ein spezieller Schaum verwendet, der biologisch abbaubar ist und natürlich nicht giftig bzw. erstickend wirkt.

Die anschließenden Wasserschlachten gehören auch immer wieder dazu.

Im Großen und Ganzen war es ein netter Vormittag, bei dem die Kinder aber auch die Betreuerinnen, gespannt unseren Präsentationen folgten.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Maibaumaufstellen 2017

Wie bereits zur Tradition, wurde am 30. April um 17 Uhr der Maibaum der FF Kirchenlandl am Parkplatz aufgestellt.
Unsere Maibaumspender waren im diesen Jahr Tramberger Ernst.
Unsere drei "Maibaumbuam" (Dieter, Luois, Ernst) nahmen sich auch heuer wieder der Aufgabe des Fällens, des Transportes und die Führung beim Aufstellen des Baumes an.
Auch ein Dankeschön ergeht an unsere Kranzbinderinnen (Edith, Sonja und Dagmar), welche auch die Girlande gebunden haben.

Um 17 Uhr wurde im Beisein vieler Zuschauer und einer Musik, unser Maibaum aufgestellt.
Nach ca. einer Stunde stand unser Baum. Im Anschluss gab es für alle helfenden Hände eine Jause und Getränke.
Auf diesen Weg möchten wir uns bei unseren Helfern aber auch bei den vielen Zuschauern recht herzlich bedanken.

>>weiter zu den Bildern<<