Notrufnummern
Absetzen eines Notrufes
Rettungsgasse
Rauchmelder retten Leben
Brandklassen
Feuerlöscher
Handhabung Feuerlöscher
Verhalten bei Einsatzfahrzeugen
Was steckt hinter einer Freiwilligen Feuerwehr
Der Feuerwehrmann
Der Ab- und Zu- Feuerwehrmann
Gedanken eines Feuerwehrmannes
An die Schaulustigen
Die 10 Gebote für Feuerwehrfrauen
Tipps zur Pflege des Feuerwehrmannes
Allgemein

Sommernachtsfest und Fahrzeugweihe

Ein weiteres Highlight in der Geschichte der FF Kirchenlandl gab es im Juli 2017.
Unser neues Einsatzfahrzeug, ein Hilfeleistungsfahrzeug der Firma Magirus, wurde am 23. Juli 17 in Dienst gestellt.

Am Samstag, den 22. Juli, fand unser traditionelles Sommernachtsfest im Rüsthaus der FF Kirchenlandl statt. Bereits um 13 Uhr bot sich die Gelegenheit Feuerlöscher durch die Firma Wegscheider überprüfen zu lassen.
Um 17 Uhr fand eine Funkabschnittsübung statt. Ausgearbeitet wurde die Übung von Übungsleiter OBI Grader Harald mit seiner Mannschaft HLMdF Klapf Harald und HLMdF Ritt Walter sowie HFM Schröcker Heimo und FM Mayrhofer Philipp.
Nach einer kurzen Nachbesprechung und den Statments der einzelnen Gruppenkommandanten wurde zum gemütlichen Teil übergegangen.
Durch die Band "Vollgas Trio" aus Salzburg wurde unseren Gästen so richtig eingeheizt. In den verschiedenen Bars konnten sich unsere Gäste sämtliche Getränke zu Gemüte führen.

Am Sonntag, den 23 Juli, fand die Weihe unseres neuen Einsatzfahrzeuges, einem HLF1 der Firma Magirus, durch Pater Engelbert statt.
HBI Füreder Harald konnte unter den Gästen LBDStv. Pötsch Gerhart, ABI Galbicsek Walter, ABI Hadler Franz sowie die einzelnen Abordnungen der Feuerwehr der Umgebung und unseren Hausherren Bgm Moser Bernhard mit Gattin und Vizebürgermeister Mayer Johannes ebenfalls mit Gattin begrüßen.

Seit 2013 wurde an der Nachbeschaffung des Kleinlöschfahrzeuges seitens des Kommandos der FF Kirchenlandl sowie den Mitglieder daran gearbeitet. Ungefähr 750 Stunden wurden von den Mitgliedern für die Fahrzeugbeschaffung aufgewendet. Unzählige Gespräche mit der Gemeinde, dem Bereichsfeuerwehrverband sowie dem Landesfeuerwehrverband und der Firma Magirus wurden getätigt.
Projektleiter OBI Grader Harald konnte nun stolz sein "drittes Baby", unser HLF1, präsentieren.
Das Fahrzeug wurde von dem Fahrzeugausschuss so aufgebaut, dass sämtliche Einsätze damit abgearbeitet werden können.
Wir bedanken uns bei allen Gönnern der Feuerwehr Kirchenlandl sowie der Gemeinde Landl für die finanzielle Untersützung, ohne die eine solche Nachbeschaffung nicht möglich wäre.

Im Anschluss an die Weihe erfolgte unser gemütlicher Frühschoppen mit dem MV Gams/Hieflau. Auch heuer wieder konnten bei unserem Schätzspiel tolle Preise erzielt werden. Zu schätzen galt heuer das Alter des Baumes, die Höhe unseres Einsatzfahrzeuges mit ausgefahrenem Lichtmasten und die Anzahl von Teesäckchen in einem Glas.
Den ersten Platz beim Schätzspiel erzielte HBI Bösendorfer Klaus von der FF Mooslandl. Der Preis war eine Gartengarnitur welche selbst von unserem Kameraden Feldbauer Hubert gefertigt wurde.
Um 13 Uhr wurde unser Maibaum gefällt und im Anschluss versteigtert.

Die FF Kirchenlandl bedankt sich nocheinmal bei allen die beim Fest mitgeholfen haben und auch bei ihren Gästen!

>>weiter zu den Bildern vom Sommernachtsfest 2017<<

>>weiter zu den Bildern der Fahrzeugweihe und des Maibaumumschneidens 2017<<

Überstellung des neuen Einsatzfahrzeuges

Am Mittwoch, den 19. Juli 2017 war es endlich soweit. Unsere Feuerwehr konnte nach drei Jahren Planungsphase ihr neues Einsatzfahrzeug in Empfang nehmen.
Nach einer Einschulung durch die Herstellerfirma MAGIRUS wurde das neue HLF 1 (Hilfeleistungsfahrzeug) durch unsere Mannschaft nach Kirchenlandl überstellt.
Bereits bei der Ankunft des Fahrzeuges beim Rüsthaus, warteten schon viele Kameraden darauf, das neue Fahrzeug zu besichtigen.

Hier einige Daten des HLF 1 Kirchenlandl:

Fahrgestelle: IVECO Eurofire
Aufbaufirma: MAGIRUS
PS: 300
höchstzulässiges Gewicht: 12.000kg
Wassertank: 1.000l

>>Video von der Überstellung<< [7.042 KB]

>>weiter zu den Fahrzeugdetails<<


 

Maibaumaufstellen 2017

Wie bereits zur Tradition, wurde am 30. April um 17 Uhr der Maibaum der FF Kirchenlandl am Parkplatz aufgestellt.
Unsere Maibaumspender waren im diesen Jahr Tramberger Ernst.
Unsere drei "Maibaumbuam" (Dieter, Luois, Ernst) nahmen sich auch heuer wieder der Aufgabe des Fällens, des Transportes und die Führung beim Aufstellen des Baumes an.
Auch ein Dankeschön ergeht an unsere Kranzbinderinnen (Edith, Sonja und Dagmar), welche auch die Girlande gebunden haben.

Um 17 Uhr wurde im Beisein vieler Zuschauer und einer Musik, unser Maibaum aufgestellt.
Nach ca. einer Stunde stand unser Baum. Im Anschluss gab es für alle helfenden Hände eine Jause und Getränke.
Auf diesen Weg möchten wir uns bei unseren Helfern aber auch bei den vielen Zuschauern recht herzlich bedanken.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Wissenstest in Aigen im Ennstal

Der 08. April 2017 stand in Aigen im Ennstal ganz im Zeichen der Feuerwehrjugend. Über 300 Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren überprüften ihr Wissen im Rahmen des sogenannten Wissenstestspiels bzw. des Wissenstestes. Die Eröffnung fand pünktlich um 09:00 Uhr durch den Bewerbsleiter Oberbrandinspektor des Fachdienstes Christian Sotlar und unter der Anwesenheit von Frau Abgeordneten zum Steirischen Landtag Michaela Grubesa, Herrn Bürgermeister Raimund Hager und dem zuständigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten Herrn Abschnittsbrandinspektor Helmut Sam.

Unter den akribischen Augen der Bewerter konnte alle Jugendliche erfolgreich ihr gestecktes Ziel erreichen.
Auch die FF Kirchenlandl war mit Jugendfeuerwehrmann Schneßl Fabian dabei. Fabian erreichte mit 100% das Wissenstestabzeichen in der Stufe Gold.
Nun fehlt Fabian nur noch das Modul 2, welches im Herbst über die Bühne gehen wird, um die Ausbildung zum Feuerwehrmann abschließen zu können.

Die gesamte Mannschaft der FF Kirchenlandl gratuliert ihrem Kameraden Fabian zu seiner vorbildlichen Leistung.

Wehr- und Wahlversammlung 2017

Am Samstag, den 25. März 2017 fand die jährliche Wehrversammlung der FF Kirchenlandl bei der Jausenstation Feldbauer statt.
Ausserdem wurden auch die vom Landesfeuerwehrverband vorgeschriebenen Wahlen, die alle 5 Jahre stattfinden, durchgeführt.

Im Vorgeld fand die allgemeine Aus- und Weiterbildung der FF Kirchenlandl statt, bei der Neuerungen und aktuelle Themen behandelt wurden.

HBI Füreder Harald konnte pünktlich um 19 Uhr die Wehrversammlung eröffnen. Von Seiten des Bereichsfeuerwehrverbandes konnte ABI Galbiscek Walter und von Seiten der Gemeinde Herrn Vizebürgermeister Mayer Franz begrüßt werden. Von den 35 Mitgliedern der Feuerwehr konnte HBI Füreder 27 Mann begrüßen.

Nach dem eindrucksvollen Leistungsbericht es Kommandanten, folgten die Vorträge der einzelnen Beauftragten.
Seniorenbeauftragter: HLM dV. Pichler Herbert
Jugendbeauftragter: HBI Füreder Harald
Öffentlichkeitsbeauftragter: OBI Grader Harald
Atemschutzbeauftragter: HLM d.F Großmann Alois
Funkbeauftragter: OBI Grader Harald

Unser Kassier Steinauer Siegfried verlass im Anschluss den übertragenen Wirkungsbereich.

Bei dem Punkt "Ehrungen und Beförderungen" konnten nachstehende Mitglieder geehrt und befördert werden.
HFM Wurzer Dietrich wurd für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten im Feuerwehrwesen ausgezeichnet
HFM Ließ Ernst erhielt die Verdienstmedailie in Bronze.

JFM Schnesl Fabian wurde zum JFM mit 3 Streifen befördert.
PFM Schwein Andreas wurde aufgrund seines positiven Abschlusses der GAB II zum Feuerwehrmann befördert.
FM Steinauer Siegfried wurde aufgrund seiner Ausbildung und Funktion zum Löschmeister der Verwaltung befördert.
OFM Pfeifer Dieter wurde als neuer Atemschutzwart zum Löschmeister des Fachdienstes befördert.

Die gesamte Feuerwehr Kirchenlandl gratuliert den Ausgezeichneten und Beförderten und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute.

Wie bereits in gewohnter Weise fand zum Abschluss der Wehrversammlung das Abspielen des Videos zum Rückblickes auf das vergangene Jahr statt.
Die Wehrversammlung wurde um 20:10 Uhr beendet.

Im Anschluss fand die periodisch stattfindende Wahlversammlung statt. Alle 5 Jahre wird in der Steiermark das Kommando einer Feuerwehr von den Mitglieder gewählt.
Die beiden rechtzeitig im Bereichsfeuerwehrverband eingegangenen Wahlvorschläge lauteten:
HBI Füreder Harld für den Kommandanten
OBI Grader Harald für den Stellvertreter

Beide Kandidaten stellten sich der Wahl und wurden von der Mannschaft in ihrer Funktion bestätigt.
Nach den beiden Ansprachen der beiden Gewählten, kamen die Ehrengäste zu Wort.
Vizebürgermeister Mayer bedankte sich bei den Kameraden für ihren freiwilligen Einsatz und gratulierte den Ausgezeichneten und Beförderten sowie dem alten/neuen Kommando.
Kamerad Buder Mario war nicht nur als Feuerwehrmann sonder auch in der Funktion des neuen Ortsstellenleiters der Bergrettung Landl vor Ort und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit beider Organisationen.
ABI Galbiscek Walter überbrachte die Grüße des Bereichskommandos und gratulierte den ausgezeichneten und beförderten Kameraden sowie dem bestätigten Kommando.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Besuch beim Maturaball

Aufgrund der Tatsache, dass unser Kamerad Schröcker Fabian heuer im Juni seine Matura und somit seine Schule abschließen wird, reisten 5 Kameraden extra zu seinem Maturaball nach Waidhofen an. Dabei entstand auch dieses Gruppenfoto.
Fabian wir wünschen dir viel Glück zu deiner Matura!
Deine Kameraden der FF Kirchenlandl


 

Kirchenlandler Löschblatt´l 2016

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Ausgabe unseres beliebten "Kirchenlandler Löschblatt´l" (bereits Ausgabe 7).

Wir freuen uns, unseren Bewohnern von Kirchenlandl und natürlich allen Interessierten wieder einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr 2016 und unsere Tätigkeiten zu geben!

Wir danken für euer Interesse und freuen uns natürlich über positive Rückmeldungen!

>>weiter zum Kirchenlandler Löschblatt´l<< [2.173 KB]


 

Weihnachtsfeier 2016

Wie bereits zur Tradition, fand am letzten Sonntag vor Weihnachten die Weihnachtsfeier der FF Kirchenlandl bei der Jausenstation Feldbauer statt.
Hierbei gilt es: "DANKE" zu sagen an alle Kameraden, die unzählige freiwillige Stunden über das ganze Jahr leisten. Aber auch "DANKE" zu sagen, an die Angehörigen unserer Kameraden, die die Zeit für Übungen, Schulungen und Einsätze akzeptieren.
Aber auch ein weiterer Grund "Danke" zu sagen, war die Instandsetzung des Puch G. Besonders vier Kameraden, Pfeifer Dieter, Schwein Andreas, Schröcker Fabian und Mager Jürgen haben dabei viele Stunden geopfert um das Fahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei wurde ihnen ein kleines Present überreicht.
Im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein bis in die Nachtstunden...

Bilder von der Weihnachtsfeier 2016



Feuerwehrkalender 2017 der FF Kirchenlandl

Die Feuerwehr Kirchenlandl hat sich für 2017 etwas besonderes einfallen lassen.
2017 wird ein neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft, dabei handelt es sich um ein Hilfeleistungsfahrzeug (HLF). Die anfallenden Anschaffungskosten werden auf folgende Teile aufgeteilt: Gemeinde, Land und Feuerwehr.
Dabei haben sich die Kameraden Gedanken gemacht um auch ihren Beitrag leisten zu können und eine "Kalenderaktion 2017" gestartet, sozusagen als "Bausteinaktion".
Projektleiter OFM Spanner Andreas nahm sich diesem Projekt an und organisierte die verschiedenen Fotoshootings und den organisatorischen Ablauf.
Dabei wurden über 3000 Bilder geschossen aber nur 52 konnten schlussendlich für den Kalender herangezogen werden.
Wir sind nun besonders stolz euch diesen Kalender mit 7. November anbieten zu können.
Bitte unterstützt die FF Kirchenlandl, mit dem Kauf eines Kalenders.
Die Kalender werden bei der jährlichen Haussammlung angeboten, bzw können bei folgenden Betrieben käuflich erworben werden:
Papier Brettschuh
Landmarkt Landl
Jausenstation Feldbauer
Gemeindeamt Landl

Ebenfalls bedanken wir uns bei den Sponsoren (Werbeeinschaltungen) die uns durch ihren Beitrag untersützt haben.

Wir hoffen euch gefällt unser Kalender. Im Anschluss ein kleiner Auszug:




Zuwachs im Hause Grader

Raphael Grader, kam am Sonntag, den 18. September, um 17:28 Uhr im LKH Steyr zur Welt. Der Sohn von Harald und Tanja und Bruder von Leonhard wog 3760g und war 53cm groß.
Wir wünschen den Vieren alles Gute für die gemeinsam Zukunft,
eure Kameraden!


 

80´iger unseres E-HBI Baumgartner Horst

Zum 80´igsten Geburtstag unseres E-HBI Baumgartner Horst, gratulierte eine Abordnung unserer Feuerwehr dem Jubilar, und überreichte ihm natürlich auch ein Geschenk.
Die gesamte Feuerwehr wünscht auch auf diesem Weg unserem E-HBI alles Gute.


 

Lehrgang für Katastrophenabwehr

Ende August besuchten die nächsten Kameraden, Wolfgang Haring und Philipp Mayrhofer, den Lehrgang für Katastrophenabwehr an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule des Landesfeuerwehrverbandes in Lebring.
In der Dauer von vier Tagen wird den Teilnehmern eine grobe Hilfestellung bei Katastrophen und deren Bewältigung präsentiert und abgearbeitet. Von Ölsperren errichten, über Hochwasserarbeiten, Sandsäcke füllen, Abpumparbeiten, Absicherungsarbeiten usw. waren viele interessante Tehmen dabei.
Wir gratulieren den beiden Kameraden zum positiven Abschlusses dieses interessanten Lehrganges.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Löschtreff Hieflau

Am Samstag den 20. August, lud die FF Hieflau zu ihrem jährlichen "Löschtreff". Wie auch in den Jahren zuvor, war auch die FF Kirchenlandl mit einer Abordnung stark vertreten.
Gleich zu beginn nutzten wir die Gelegenheit mit dem Jetboot der FF Hieflau auf der Enns eine Runde zu drehen. Im Anschluss gingen wir zum gemütlichen Teil über.


 

60´iger von Pfeiler Robert

Am Freitag, den 29. Juli gratulierte eine Abordnung unserer Feuerwehr, unserem Kameraden Pfeiler Robert zu seinem 60´igsten Geburtstag. Nach der Übergabe eines heiligen Florians sowie einem Gutschein, lud das Geburtstagskind zu einer Jause ein.

In diesem Sinne gratuliert natürlich die gesamte Feuerwehr zum Geburtstag und wünscht alles Gute für die Zukunft.


 

Sommernachtsfest und Maibaumumschneiden 2016

Am Samstag, den 23. Juli 16 um 20 Uhr, begann unser Sommernachtsfest 2016 mit dem Moto: "After-Sun-Party". Bei Tanzmusik auf Bestellung und einer eigenen Cocktailbar, feierten unsere Gäste bis in die frühen Morgenstunden.
Am Sonntag um 10:30 Uhr startete die FMK Großreifling mit dem Frühschoppen. Nach einem tollen Konzert und einem guten Essen durch die Fa. Pfeiler wurde zu Ehren unseres Bundesratspräsidenten Mario Lindner, umrahmt von den Klängen der Bundeshymne, die Rot-Weiß-Rote Fahne beim Gemeindeamt aufgezogen. Um ca. 13 Uhr wurde unser Maibaum von zwei ausgewählten Besuchern umgeschnitten. In diesem Jahr hatten die Ehre zum Maibaumsägen der HBI der Stadtfeuerwehr Eisenerz Herr Erich Hubinger sowie der Ortswehrleiter der Partnerfeuerwehr Pirna-Copitz OBM Tom Eckert.
Im Anschluss wurde unser Maibaum nach dem amerikanischen Prinzip versteigert und ging dieses Jahr nach Eisenerz an HBI Erich Hubinger.
Auch in diesem Jahr gab es wieder ein Schätzspiel. Diesmal musste der Inhalt Wasser in einem B-Druckschlauch, die Stückzahl an Rumkugeln in einer Dose sowie den Stockdurchmesser unseres Baumes geschätzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, sowie unseren eingeteilten Kameraden für eure Unterstützung und hoffen auch auf euren Besuch im nächsten Jahr!

>>weiter zu den Bildern vom Sommernachtsfest 2016<<

>>weiter zu den Bildern vom Maibaumumschneiden 2016<<


 

Hochzeit Klapf Harald und Manuela

Am 16. Juli 2016 gaben sich Klapf Harald und Manuela Stoll das Ja Wort.
Bereits beim Einzug ins Standesamt Landl standen die Kameraden der FF Kirchenlandl Spalier. Ebenso beim Auszug aus dem Standesamt.
Nach der Weinsegnung im Rüsthaus Kirchenlandl wurde der Weg zur Jausenstation Feldbauer durch die Kameraden der FF Mooslandl abgesperrt. Hier musste die Braut, Flaschen und Dosen von einem Holzbalken mittels Kübelspritze, die Harald bedienen musste, hinunterspritzen.
Im Anschluss gab es ein Gruppenfoto vor und aus dem KLF Mooslandl. Als das Foto mit dem Brautpaar im Fahrzeug geschossen wurde, kam über Funk ein Einsatzbefehl für die FF Mooslandl: "Terrassenbrand in Mooslandl", so lautete die Alarmmeldung. Sofort bestiegen die anwesenden Kameraden die Fahrzeuge und fuhren mit dem Brautpaar zur Alarmadresse. Erst vor Ort wurde den beiden Frischvermählten bewusst, dass es sich um das traditionelle Braut- und Bräutigamstehlen handelte.

Auf diesem Wege wünschen wir Harald und Manuela alles alles Gute für die gemeinsame Zukunft, eure Kameraden der FF Kirchenlandl!

FF Kirchenlandl besucht den Kindergarten

Anfang Juli 2016 besuchten wir den Kindergarten Landl.
Nach einer kurzen "Einsatzfahrt", wurde den kleinen Interessenten unser Tanklöschfahrzeug näher erklärt, sowie die allgemeinen Tätigkeiten eines Feuerwehrmannes und dessen Einsatzkleidung.
Danach konnten die Kleinen sämtliche Gerätschaften selbst testen. Natürlich durfte dabei ein Schaumteppich nicht fehlen. Bei den heißen Temperaturen war die Abkühlung eine tolle Abwechslung.


 

60´iger Feier Kamerad Feldbauer

Am 25. Juni lud uns unser Kamerad Feldbauer Hubert zu seiner großen 130 Jahre Feier zu ihm nach Hause ein. Auf die Summe von 130 Jahren kam man, indem man drei Geburtstage zusammenfasste und zwar von Hubert, unserer Lieblings Bedienung Giggi und dem Kücken Erika.

Wir bedanken uns bei den Geburtstagskindern recht herzlich für die Einladung und wünschen allen drei alles Gute und viel Gesundheit.
Vor allem gratulieren wir unserem Kameraden Feldbauer Hubert zu seinem 60´iger und hoffen auch weiterhin auf seine tatkräftige Unterstützung bei der Feuerwehr.


 

Lehrgang für Katastrophenabwehr

Von 6. bis 9. Juni 2016 begab sich unser Kommando, Füreder Harald und Grader Harald, auf den langen Weg nach Lebring in die Feuerwehr und Zivilschutzschule des Landesfeuerwehrverbandes.
Der erste seit kurzem eingeführte Lehrgang für Katastrophenabwehr gestaltete sich als sehr arbeitsintensiv. In der Dauer von vier Tagen wird den Teilnehmern eine grobe Hilfestellung bei Katastrophen und deren Bewältigung präsentiert und abgearbeitet. Von Ölsperren errichten, über Hochwasserarbeiten, Sandsäcke füllen, Abpumparbeiten, Absicherungsarbeiten usw. waren viele interessante Tehmen dabei.
Wir gratulieren den beiden Kameraden zum positiven Abschlusses dieses interessanten Lehrganges.

>>weiter zu den Bildern<<


 

Drei neue Atemschutzgeräteträger

Vom 04. bis 06. Juni 2016 besuchten die Kameraden Haring Wolfgang, Mager Jürgen und Spanner Andreas den Lehrgang für Atemschutzgeräteträger in der Feuerwehr und Zivilschutzschule Lebring.
Alle drei bestanden den Lehrgang mit Bravur. Der Lehrgang dient als Grundlage für den Einsatz als Atemschutzträger.
Wir gratulieren den neu ausgebildeten Kameraden und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.


 

Abschnittsfunkübung in Altenmarkt b. St. Gallen

Am Samstag den 7. Mai lud die FF Altenmarkt bei St. Gallen die Wehren des Abschnittes A08 St. Gallen zu einer gemeinsamen Abschnittsfunkübung ein.
HBI Auer Mario konnte bei der Meldung an ABI Galbicsek Walter, 52 Teilnehmer der umliegenden Feuerwehren begrüßen.
Nach der Begrüßung durch ABI Galbicsek Walter gab es noch eine kurze Einweisung über den geplanten Ablauf. Im Anschluss wurden die Fahrzeuge besetzt und die Übungsleitung begann mit der Übermittlung der ersten Zielkoordinaten.

Es galt nicht nur Punkte mittels Koordinatenmeldungen anzufahren, sondern auch verschiedene Aufgaben zu lösen, zudem gab es noch an einigen Punkten praktische Übungen zu bewältigen.

Nach ca. zweieinhalb Stunden wurde die Übung seitens der Übungsleitung abgebrochen und der Befehl zum Einrücken ins Rüsthaus Altenmarkt erteilt.
Nach der Bekanntgabe der Platzierungen der einzelnen Trupps konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden.


 

Maibaumaufstellen 2016

Am 30. April wurde traditioneller Weise unser Maibaum beim Rüsthaus Kirchenlandl aufgestellt. Drei Tage zuvor wurde der Baum, durch unsere Kameraden Großmann Alois, Ließ Ernst und Pfeifer Dieter gefällt und für den Transport bereit gemacht. Mittels Traktor wurde der Baum zum Rüsthaus gebracht. Dort wurde er noch dementsprechend dekoriert und um 17 Uhr unter Mithilfe vieler langjähriger Helfer und Besucher aufgestellt.
Danach wurde zu einer Stärkung eingeladen.

>>weiter zu den Bildern<<


 

GSF - Gemeinsam, Sicher, Feuerwehr

Gemeinsam, Sicher, Feuerwehr - so lautet das derzeitige Großprojekt in Verbindung des Landesfeuerwehrverbandes und der Volksschulen des Landes.
Auch in Landl wurde dieses Projekt gemeinsam mit der Feuerwehr Kirchenlandl und der VS Landl durchgeführt.
Im Vorfeld wurden bereits die Unterlagen für die einzelnen Schüler von Seiten des LFV bereitgestellt und durch die Feuerwehr ausgeteilt. Im Unterricht wurden die Schülerinnen und Schüler bereits mit dem Thema konfrontiert. Nun stand ein Besuch der örtlichen Feuerwehr ins Haus.
Die FF Kirchenlandl präsentierte dabei das Rüsthaus, den Fuhrpark sowie die Gerätschaften und Ausrüstungsgegenstände. Auch wurde eine kurze Präsentation mittels Video über die Tätigkeiten der Feuerwehr präsentiert. Im Anschluss erfolgte eine kurze Zusammenfassung des bereits im Schulunterricht gelehrten.
Mit großer Begeisterung zum Thema Feuerwehr verließen die Schülerinnen und Schüler wieder das Rüsthaus - mit dem Versprechen ebenfalls der Feuerwehr beizutreten.
Wir würden uns auf jedenfall freuen.

Zwei neue Atemschutzgeräteträger

Vom 21. bis 23 März 2016 besuchten die Kameraden Steinauer Siegried und Schröcker Fabian den Lehrgang für Atemschutzgeräteträger in der Feuerwehr und Zivilschutzschule Lebring.
Beide bestanden den Lehrgang mit Bravur. Der Lehrgang dient als Grundlage für den Einsatz als Atemschutzträger.
Wir gratulieren den beiden Kameraden und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.