Notrufnummern
Absetzen eines Notrufes
Rettungsgasse
Rauchmelder retten Leben
Brandklassen
Feuerlöscher
Handhabung Feuerlöscher
Verhalten bei Einsatzfahrzeugen
Was steckt hinter einer Freiwilligen Feuerwehr
Der Feuerwehrmann
Der Ab- und Zu- Feuerwehrmann
Gedanken eines Feuerwehrmannes
An die Schaulustigen
Die 10 Gebote für Feuerwehrfrauen
Tipps zur Pflege des Feuerwehrmannes
Absetzen eines Notrufes

Absetzen eines Notrufes

Nicht immer nur im Brandfall, sondern grundsätzlich beim Absetzen eines Notrufes können Sie sich an das folgende Schema halten:

Beim Wählen einer der 4 Notrufnummern (Feuerwehr, Rettung, Polizei oder Euronotruf) gelangen Sie zu einer der jeweiligen Leitstellen. Hier wird Ihr Anruf entgegengenommen und an die jeweiligen benötigten Einsatzkräfte weitergeleitet.
Sprechen Sie ruhig und deutlich, damit man Sie auch richtig versteht und legen Sie erst auf, wenn der Disponent an der Leitstelle das Gespräch beendet.

Anzugeben sind:

Was ist passiert?

Beschreiben Sie das Ereignis so kurz wie möglich aber so genau wie nötig. z.B.: Feuer, Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, Gefahrengutunfall usw.

Wo ist es passiert?

Geben sie denn Ort, an dem die Hilfe benötigt wird, so genau wie möglich an (Ortschaft, Strasse, Hausnummer, Stiege, Stock, Tür usw.). Vor allem in den ländlichen Gebieten ist es äusserst hilfreich den Vulgo-Namen des Betroffenen (falls vorhanden) anzugeben.

Wie viele verletzte Personen?

Beschreiben Sie genau wie viele Verletzte zu versorgen sind und welche Art von Verletzungen vorliegen. Sind Personen eingeklemmt?

Wer meldet den Einsatz?

Nennen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Bleiben Sie wenn möglich in Reichweite des Telefons.

Warten auf Rückfragen!

Beenden Sie erst Ihren Anruf, wenn der Diensthabende der Leitstelle keine weiteren Fragen hat. Ungenaue oder vergessene Angaben können zu erheblichen Zeitverzögerungen der Erstversorgung führen.


!Verlassen Sie sich niemals darauf, dass bereits andere die Einsatzkräfte verständigt haben!