HLF 1
MTF-A
TLFA-2000
TSA 750
Anhänger
Ausser Dienst
Wärmebildkamera

Die Wärmebildkameras unterstützen bei der Feuerwehr, das Aufspüren von Glutnestern bei Bränden sowie die Suche von Personen in verrauchten Gebäuden oder weitläufigem Gelände bei Dunkelheit. In diesem Bereich kommen Graustufen-Bilder zum Einsatz, die die heißeste Stelle ab einer bestimmten Temperatur rot einfärben.

Da die verwendeten Geräte sehr teuer sind (mehrere tausend Euro) ist es für kleinere Wehren fast unmöglich, eine Kamera anzuschaffen. In diesem Fall „teilen“ sich mehrere Feuerwehren eine Wärmebildkamera. So ist es auch in unserem Abschnitt St. Gallen, in der die FF Kirchenlandl die Betreuung der Wärmebildkamera bei Einsätzen sicherstellt.
Um dies zu Gewährleisten muss damit unter Einsatzbedingungen ständig geübt und hantiert werden.

Vorerst werden sämtliche Atemschutzgeräteträger auf dieses Gerät eingeschult, den diese müssen im Einsatzfall mit der Wärmebildkamera in verrauchte Räume mit schwerem Atemschutz vorrücken.

Bei unserem Gerät handelt es sich um eine Wärmebildkamera der Firma Dräger.

Die Dräger UCF® 3200 Wärmebildkameras wurden für die Bedingungen bei Brand- und Rettungseinsätzen entwickelt. Gemacht um gegen Hitze, Wasser und Staub zu bestehen. Durch den MicroIR® VOx Bolometer können die Dräger UCF® 1600 und Dräger UCF® 3200 einen großen Temperaturbereich abdecken und auch bei Rauch und Nebel hervorragende Bilder liefern sowie verborgene Hitzequellen erkennen. Mittels eines 2-fachen Digitalzooms können aus sicherer Entfernung zum Brandherd Bildausschnitte näher betrachtet werden. Durch die optionale Thermal Scan (TS) Technologie lassen sich von der Umgebungstemperatur abweichende Wärmequellen schnell und einfach erkennen. Es steht eine Auswahl von sechs Farbpaletten zur Verfügung, um bei verschiedenen Anwendungen immer die beste Darstellung wählen zu können.

Für die Dräger UCF® 3200 stehen drei verschiedene, optionale Handgriffe zur Verfügung:
- Basis-Handgriff
- Bild- und Videospeicher-Handgriff
- Transmitter-Handgriff

Diese robusten, ergonomischen Handgriffe sind besonders nützlich, wenn Sie sich auf dem Boden bewegen und sich abstützen müssen.
Die Stromversorgung der Dräger UCF® 3200 erfolgt über einen SmartCell Lithium-Ionen-Akku, der eine Betriebszeit von bis zu vier Stunden erlaubt.
Die Dräger UCF® 3200 ist die leistungsstärkere Kamera mit einer höheren Auflösung (320 x 240 Pixel), einem detailgetreueren Bild und einem größeren Sichtfeld.

Die Vorteile der Dräger UCF® 3200:
– Klein, leicht & äußerst robust.
– Ergonomisches Design für komfortable und optimale Bedienbarkeit.
– Einzigartige Bildfarbgebungen und Qualität durch MicroIR® VOx Bolometer Technologie
– Zwei Betriebsarten für hohe und niedrige Temperaturbereiche mit transparenter Bildeinfärbung.
– Sechs UCF®-Farbpaletten für optimale Darstellung der Wärmebilder.
– Direkte Temperaturmessung in °C durch Anvisieren eines Objektes.
– Thermal Scan Funktion (TS) mit automatischer Gelbfärbung der Wärmebilder bei einstellbaren Temperaturgrenzen.
– Einzigartiges intelligentes Akku-Management- System mit Akkustandzeit von bis zu vier Stunden.
– Fahrzeugladegerät zum gleichzeitigen Laden einer Kamera und eines Ersatzakkus
– Anschlussmöglichkeit durch integriertes Stativgewinde.
– Umfangreiches Zubehörprogramm.

Zurück

Weiter