Verkehrsunfall Landler Brücke
Verkehrsunfall auf der B115
Brand in Kunststofffabrik
Verkehrsunfall auf der B115
Sägespänebrand
Motorradunfall
Orkan "Emma" wütet auch in Landl
Küchenbrand
Wirtschaftsgebäudebrand
LKW-Unfall
Einsätze 2014

Einsätze 2014

Datum   Einsatzgrund   Dauer   Eingesetzte Kräfte 
       
13. Dezember  technischer Einsatz  3h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 2 Mann 
6. Dezember  Brandsicherheitswache Krampusspiel  2h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 4 Mann 
15. Oktober  Straßenreinigung  1h30min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 2 Mann 
10. Oktober  tech. Hilfeleistung (Baumschnitt)  3h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 3 Mann 
07. Oktober  tech. Hilfeleistung  1h30min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 2 Mann 
04. September  Auspumparbeiten  2h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 2 Mann 
16. August  Sicherungsdienst Kirtag  12h00min  FF Kirchenlandl mit 8 Mann 
12. August  Wassertransport  2h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl 
8. August  Zimmerbrand in Großreiling  1h15min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 8 Mann, FF Großreifling, Polizei, Rettung 
17. Juli  Wassertransport  1h30min  TLFA-2000 Kirchenlandl 
5. Juli  Straßenreinigung  1h30min   TLFA-2000 und 2 Mann 
21. Juni  Brandsicherheitswache Sonnwendfeuer  2h30min  TLFA-2000 und 3 Mann  
13. Juni  Wassertransport  3h30min  TLFA-2000 und 3 Mann 
13. Juni  Technischer Einsatz - Sicherungsdienst bei Holzarbeiten im Bereich B115  1h00min  KLF und TLFA-2000 Kirchenlandl mit 6 Mann 
17. Mai  Pumparbeiten nach Unwetter  2h30min  KLF Kirchenlandl und TLFA 2000 Kirchenlandl 
16. Mai  Fahrzeugbergung  1h30min  TLFA 2000 Kirchenlandl mit 3 Mann 
16. Mai  Unwettereinsatz, Pumparbeiten  13h00min  KLF und TLFA 2000 Kirchenlandl mit 14 Mann 
1. Mai  Sicherungsdienst  4h00min  KLF Kirchenlandl mit 2 Mann 
19. April  Brandschutzwache Osterfeuer  3h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 5 Mann 
12. April  tech. Hilfeleitung (Baum auf Fahrbahn)  1h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 3 Mann 
5. April  Straßen- und Kanalreinigung  3h30min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 3 Mann 
29. März  Straßenreinigung  2h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 2 Mann 
22. März  Kanalreinigung  2h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 3 Mann 
7. Februar  Wassertransport  1h00min  TLFA-2000 Kirchenlandl mit 3 Mann  


Zimmerbrand in Großreifling August 2014

Am Freitag den 8. August 2014 wurden die Feuerwehren Großreifling und Kirchenlandl um 11:47 Uhr zu einem Zimmerbrand nach Großreifling gerufen.
Die FF Kirchenlandl rückte mit TLFA-2000 und 8 Mann zum Einsatzort aus. Ein Tischherd find aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Beim Eintreffen der Feuerwehr Kirchenlandl wurde das Feuer bereits durch die FF Großreifling mittels Feuerlöscher unter Kontrolle gebracht.
Unsere Aufgabe bestand darin den Brandherd, die Aussenmauer sowie das Kaminrohr mittels Wärmebildkamera zu kontrollieren. Weiters wurde ein Brandschutz errichtet. Zum Glück kam dabei niemand zu schaden.
Nach einer Stunde konnten die Feuerwehren wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Eingesetzt waren:

FF Großreifling mit TLF und KLF
FF Kirchenlandl mit TLF, Wärmebildkamera und 8 Mann
Rotes Kreuz Großreifling
Polizei

Einsatzleiter: OBI Perner Hannes (FF Großreifling)

Unwettereinsatz Mai 2014

Wie im Vorfeld bereits angekündigt, zogen zwischen 15. und 17. Mai schwere Unwetter mit starken Regenfällen über unser Gebiet hinweg.
Am Freitag, den 16. Mai, traf es auch unseren Abschnitt. Bereits gegen 9 Uhr erreichten die ersten Meldungen von überfluteten Kellern die FF Kirchenlandl.
Nach ersten Erkundungen vor Ort wurde Sirenenalarm für die Feuerwehr Kirchenlandl ausgelöst.
Es galt 2 Keller wieder trocken zu legen, eine Zufahrstraße drohte abzurutschen und eine Gemeindestraße drohte unterspült zu werden.

Mit KLF und TLFA-2000 und 13 Mann arbeitete die Feuerwehr Kirchenlandl die Schadstellen ab.

Am Abend erreichte die Besatzung des KLF, die noch immer mit Pumparbeiten beschäftigt waren, die Meldung eines steckengebliebenen Fahrzeuges. Da das TLFA-2000 bereits eingerückt und einsatzbereit war, wurde eine Gruppe alarmiert, die das Fahrzeug aus seiner unglücklichen Lage befreiten.

Um ca 22:30 rückte auch das KLF ins Rüsthaus ein und die Feuerwehr konnte die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Am nächsten Tag musste die Feuerwehr zu weiteren Pumparbeiten ausrücken. Dabei wurde das KLF mit Tragkraftspritze sowie das TLFA 2000 mit Tauchpumpe und Nasssauger eingesetzt. Einsatzdauer: 2,5 Stunden.


>>weiter zu den Bildern<<