PKW verunglückt

PKW verunglückt

"PKW mit einer eingeschlossenen Person im Graben", dies war die Meldung für die technische Übung. Grund für diese Übung war das sichere Handieren mit unseren vorhandenen technischen Mitteln.


"All in One" so lautete das Motto der Übung. Angefangen von der Absicherung des Unfallortes, Durchführung der Menschenrettung, Aufbau eines Brandschutzes, Bergen des verunfallten PKW´s, säubern der Unfallstelle bis hin zum Löschen eines Fahrzeugbrandes enthielt diese Übung alles. Sinn dieser Übung war die Zusammenarbeit im Team und das richtige Handieren mit unseren, leider begrenzten, technischen Mitteln. Trotz alledem konnten alle gestellten Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit des Übungsleiters bewältigt werden.

Die Situation beim Eintreffen der Feuerwehr:
Ein PKW kam von der Straße ab und landete im Straßengraben. Die eingeklemmte Person lag bewusstlos im Fahrzeug.
Sofort wurden die einzelnen Trupps eingeteilt und mit ihren Aufgaben vertraut gemacht. Aber schon alleine das Vordringen zur verunfallten Person gestaltet sich als schwierig, den der Abhang in dem das Fahrzeug lag war sehr steil. Der Brandschutz wurde mittels Feuerlöscher aufgebaut und das Fahrzeug durch einen Hubzug gesichert um die Person zu retten. Nach der Befreiung und Versorgung der verletzten Person wurde das Fahrzeug mit dem Hubzug wieder auf die Straße gezogen. Danach wurde die Unfallstelle gesäubert und das Fahrzeug für den zweiten Teil abgeschleppt.

Bei der zweiten Station handelte es sich um einen Fahrzeugbrand und dessen richtige Brandbekämpfung. Für die Jugend wurde der Unterschied des Löschens eines Fahrzeugbrandes nur mit Wasser und Schaum gezeigt, die sich natürlich mit voller Begeisterung beteiligten.

weiter zu den Bildern